AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GebührenFührerschein, Reisepass und Co.: Blümel setzt Erhöhung aus

Die gesetzlich vorgesehene Erhöhung von Gebühren für neue Dokumente und Auszüge aus dem Melderegister soll es auch 2020 nicht geben. Eine Anpassung wäre sechs Millionen Euro wert.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP)
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Wer neue Dokumente wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein bestellt oder Baubewilligungen und Registerauszüge braucht, muss dafür zahlen. Eigentlich ist für diese Gebühren eine gesetzliche jährliche Anpassung vorgesehen, diese soll nun aber auch heuer ausgesetzt werden. Das hat Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) angeordnet.

Kommentare (8)

Kommentieren
satiricus
0
1
Lesenswert?

Will er Lob & Dank ?

"Damit den Österreicher/Innen mehr im Börserl bleibt" - jo eh.
Fehlt nur noch "damit niemand mit dem Konto ins Minus abrutscht".
Ein studierter Philosph halt.

Antworten
UHBP
0
5
Lesenswert?

Blümel setzt Erhöhung aus

Schade, dass das nicht für die Parteienförderung gilt. Denn da könnt richtig gespart werde.
Diese wird dank Türkis -blau jetzt ja jedes Jahr automatisch erhöht.

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Im

Prinzip hast recht, aber war würde Prw dazu sagen ! Noch weniger als jetzt ?

Antworten
wahlnuss
0
12
Lesenswert?

Damit dem Österreicher mehr im Börserl bleibt,

ist wohl die Blümelsche Faschingssonntagsfinanzpolitik. 64 Millionen mehr im Börserl der Bürgerinnen und Bürger, das hat was! Abgehoben wie ein türkiser Heißluftballon, realitätsfern schwebend über den Köpfen des Stimmenspender: der schaut auf uns (herab)! Andererseits, wenn man täglich 7 Führerscheine, 5 Personalausweise und 12 Reisepässe beanträgte....? Welch enormes Sparpotential! 64 Millionen Euro in 8 Jahren. Danke, Herr Finanzminister, das ergibt grob gerechnet bei 8 Millionen Menschen einen Betrag von 8 Euro für den Zeitraum. Das ist die unglaubliche Tagesersparnis von 0,0026666667 Euro. Für das ersparte Geld könnt ma sich net amol a blaue Krawattn im Ausverkauf leisten. Bleaml, Bliambl...oder Beampl, auf guat steirisch. Woas net, ob mas sou schreib.

Antworten
Lodengrün
1
11
Lesenswert?

Sollen wir uns

zu Boden werfen und ihm huldigen weil er die Güte hatte nichts zu erhöhen. Sollten selber an sparsameren Umgang mit unserem Geld denken. Einmal mit dem Bus zu fahren diente nur der Show.

Antworten
Amadeus005
5
27
Lesenswert?

Soll lieber die Parteienförderung aussetzen

Hätte mehr Medienecho.

Antworten
gerhardkitzer
12
35
Lesenswert?

Schön langsam wird es einem schlecht

Welche Schlagzeilen in ÖVP freundlich gesinnten Medien für Pro-Stimmung sorgen sollen.

Antworten
Balrog206
7
1
Lesenswert?

Da

Hast recht das einem schlecht wird !!

Antworten