Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trump war nie am Cover First Lady Jill Biden am Titelblatt der neuen US-"Vogue"

Auch Michelle Obama war als First Lady am Cover der amerikanischen Vogue zu sehen. Nur eine dürfte sich ärgern: Bidens Vorgängerin Melania Trump schaffte es nie auf das Cover des Modemagazins.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jill Biden, First Lady der USA, ziert das Cover der US-Vogue
Jill Biden, First Lady der USA, ziert das Cover der US-Vogue © AFP (DANIEL LEAL-OLIVAS)
 

Die First Lady der USA, Jill Biden, ziert das neue Titelblatt der amerikanischen "Vogue". Auch frühere First Ladys, darunter etwa Michelle Obama, waren bereits auf der Titelseite des Modemagazins zu sehen gewesen. Bidens direkte Vorgängerin Melania Trump, ein früheres Model, hatte es jedoch während der Amtszeit ihres Mannes nicht auf die Titelseite geschafft.

"Eine First Lady für uns alle: Unterwegs mit Dr. Jill Biden" lautete der am Dienstag veröffentlichte Titel des Beitrags in der August-Ausgabe des Magazins. Das Titelfoto zeigt die 70-jährige Biden in einem dunkelblauen und mit Blumen bedruckten Kleid des Designers Oscar de la Renta auf einem Balkon des Weißen Hauses mit dem Washington Monument im Hintergrund. Ihr Mann Joe Biden ist seit 20. Jänner Präsident. Das Titelbild der Februar-Ausgabe der "Vogue" war der frisch gewählten Vizepräsidentin Kamala Harris gewidmet gewesen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren