AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ariana Grande"Eines der besten Jahre meiner Karriere und das schlimmste meines Lebens"

Nummer-Eins-Album und Preise, aber auch Trennungen und Trauer: Für US-Popsängerin Ariana Grande war das zu Ende gehende Jahr sehr widersprüchlich.

US-ENTERTAINMENT-MUSIC-BILLBOARD-WOMEN
Ariana Grande © APA/AFP/ANGELA WEISS
 

"Ich finde es interessant, dass dies eines der besten Jahre meiner Karriere war und das schlimmste meines Lebens", sagte Ariana Grande (25) am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Preisverleihung in New York.

Die Musikerin ("No Tears Left To Cry"), die im August mit ihrem Album "Sweetener" auf dem ersten Platz der US-Charts landete, wurde vom US-Magazin "Billboard" als Frau des Jahres ausgezeichnet. Wochen zuvor war bekanntgeworden, dass sie sich von ihrem Verlobten, dem Komiker Pete Davidson, getrennt hatte.

Im September starb zudem ihr früherer Freund, der Rapper Mac Miller, im Alter von 26 Jahren.

Influencer: Rangliste 2018

Platz 10

Ariana Grande. Die Sängerin aus den USA ist auf Platz 10 der Rangliste zu finden. Im Jahr 2018 konnte sie ihre Follower vor allem zum Kauf von Oversize-Sweatern animieren.  

APA/AFP/One Love Manchester/DAVE

Platz 9

Rihanna. Die Sängerin konnte im vergangenen Jahr vor allem bei eigenen Produkten das Kaufverhalten beeinflussen: und zwar von ihrer Kosmetikmarke Fenty und aus ihrer Unterwäschekollektion.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Platz 8

Blake Lively. 2018 machte die Schauspielerin optisch in erster Linie damit auf sich aufmerksam, dass sie auf Roten Teppichen fast ausschließlich Hosenanzüge trug. Alleine ein nudefarbenes Ensemble von Ralph Lauren wurde Tausende Male beib Suchmaschinen eingegeben. 

(c) Taylor Jewell/Invision/AP (Taylor Jewell)

Platz 7

Chiara Ferragni. Die Italienerin ist eine der erfolgreichsten Mode-Influencerinnen überhaupt. 2018 machte sie mit ihrer Hochzeit Schlagzeilen. Alleine am Tag der Trauung trug sie zwei Kleider des Couture-Hauses Dior. Die Suchanfragen zur französischen Marke verdreifachten sich in den Tagen nach der Hochzeit.

(c) APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI (ALBERTO PIZZOLI)

Platz 6

Serena Williams. Tennis gilt ja eigentlich als weißer Sport. Serena Williams sorgte mit ihren spektakulären Auftritten bei den US Open aber dafür, dass die Nachfrage nach schwarzen Outfits in die Höhe schnellte. 

APA/AFP/KENA BETANCUR

Platz 5

Beyonce. Einen ihrer einflussreichsten Auftritte des vergangenen Jahres legte die Sängerin beim Coachella-Festival hin. Von der Marke Balmain wurde sie mit einem gelben Oberteil ausgestattet. Nach dem Auftritt von Beyonce steigerte sich die Nachfrage für das auffällige Kleidungsstück um 50 Prozent. 

(c) AP (Andrew Harnik)

Platz 4

Cardi B. Kaum ein anderer Star saß bei der New York Fashion Week so oft in der ersten Reihe wie sie. Die Suchanfragen für die Labels von Jeremy Scott, Alexander Wang und Christian Siriano schnellten danach in die Höhe.  

(c) APA/AFP/SUZANNE CORDEIRO (SUZANNE CORDEIRO)

Platz 3

Herzogin Meghan. Ganz egal, welche Schuhe, Kleider oder Taschen die Frau von Prinz Harry trägt - die Labels dürfen sich nach einem ihrer Auftritt über gesteigerte Aufmerksamkeit freuen.

(c) AP (Rick Rycroft)

Platz 2

Kim Kardashian. Eine aus dem Kardashian-Jenner-Clan führt immer die Influencer-Ranglisten an. Kim Kardashian schaffte es dieses Mal aber nur auf den zweiten Platz.

(c) APA/AFP/CHRIS DELMAS (CHRIS DELMAS)

Platz 1

Kylie Jenner. Ausgerechnet das jüngste Mitglied des Kardashian-Jenner-Clans trägt heuer die Influencer-Krone. Kylie Jenner baute sich ein eigenes Beauty-Imperium und eine Instagram-Anhängerschaft mit 115 Millionen Followern auf. Die häufigsten Suchanfragen löste sie mit ihren Adidas-Jogginganzügen, Dior-Sonnenbrillen und Alexander-Wang-Minikleidern aus.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
1/10

"Viele schauen vielleicht zu mir auf und denken, ich hätte alles im Griff. Aber was mein Privatleben angeht, habe ich keine Ahnung, was ich mache", sagte Grande bei ihrer Dankesrede in New York. "Wenn du jemand bist, der nicht weiß, was das nächste Kapitel für dich bereithält: Du bist nicht alleine damit", ergänzte die 25-Jährige und musste ihre Tränen dabei unterdrücken. Danach sagte sie trocken: "Ich werde jetzt nicht weinen, das ist wirklich nervend und widerlich."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren