Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Köstliches ResteessenBelegte Brote: Drei Varianten mit Osterzutaten

Klassische Osterzutaten mischen sich neu – vom Geselchten bis zum Kren – mit allem, was man so zu Hause hat. Drei Varianten herzhafter Brote.

Reste der Osterjause einmal anders © (c) annabell2012 - stock.adobe.com
 

Wer noch eine ganze Menge Ostereier, geselchten Schinken oder Kren zuhause hat - so schmecken die Osterzutaten in neuer Kombination:

Rezept mit Kren

Knuspriges Schwarzbrot mit Topfen, Erdäpfeln und Kren

Zutaten für 4 Brote: 4 große Schwarzbrotscheiben, 2-3 mehlige Erdäpfel (am Foto die Sorte Vitelotte), 1 P. Topfen oder Frischkäse, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frisch gerissener Kren, Kernöl. Variante: Statt Kren schmecken auch Frühlingszwiebelringerl.

Zubereitung: Die Erdäpfel in leicht gesalzenem Wasser in der Schale weich kochen, schälen und noch warm durch eine Erdäpfelpresse drücken. Das Brot knusprig toasten und mit Topfen oder Frischkäse bestreichen. Dann Erdäpfel darauf häufen, kräftig pfeffern, bei Bedarf noch ein wenig salzen. Mit frischem Kren bestreuen und mit ein paar Tropfen Kernöl beträufeln.

Variante: Ein wenig Frischkäse gleich mit den Erdäpfeln mischen, würzen und mit Blüten und Zwiebelringerln bestreuen.

Rezept mit Kren

Crostini mit Paprikacreme und Ostereiern

Zutaten für 8 Crostini: 4 Ostereier, 2 rote (Spit-)Paprika, Salz, Pfeffer, 8 Baguette-, andere Weißbrotscheiben oder Osterbrot, Olivenöl, etwas Feta oder Ziegenkäse, Petersilie.

Zubereitung: Paprika entkernen, in breite Streifen schneiden, mit Olivenöl marinieren. Im Ofen mit der Hautseite nach oben übergrillen, bis die Haut Blasen wirft und schwarz wird. Aus dem Ofen nehmen, mit einem Tuch abdecken, kurz schwitzen lassen, dann lässt sich die Haut leicht abziehen. Mit wenig Olivenöl zu einer Creme pürieren, nach Geschmack würzen. Brot in Scheiben schneiden, im Backrohr in der Restwärme knusprig toasten. Eier in Scheiben schneiden. Crostini mit der Paprikacreme bestreichen, Käse lose darüberbröseln, mit Eiern belegen, salzen, pfeffern, mit gehackter Petersilie bestreuen. Wer mag, zieht noch dünne Bahnen mit Olivenöl über die Brotscheiben.

Rezept mit Geselchtem

Herzhafter Aufstrich mit Gselchtem, Zunge, Würsteln und Ei

Zutaten für 4 Brote: 4 große Schwarzbrotscheiben, 8 Scheiben Gselchtes, ¼ Würstel, Frischkäse nach Belieben, 4 Scheiben Bergkäse oder anderer würziger Hartkäse, 2 Ostereier, 1 Bd. Schnittlauch, frisch gerissener Kren, 1 Handvoll geröstete Kürbiskerne, frischer schwarzer Pfeffer, ev. Kernöl.

Zubereitung: Gselchtes, Würstel, Schnittlauch und Eier klein schneiden. Alles gut mit dem Frischkäse vermischen, abschmecken. Reichlich auf den Broten verteilen, grob pfeffern, jedes Brot mit einer Scheibe Käse belegen und im Ofen überbacken. Dann Kürbiskerne und frischen Kren darüber verteilen. Wer mag, gibt noch ein paar Tropfen Kernöl darüber (oder mischt gleich zu Beginn 2 EL unter den Aufstrich).

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren