Virale Postings#allesindenarm: Was hinter dem Hashtag und der Twitter-Aktion steckt

Unzählige Userinnen und User plädieren auf Twitter für die Impfung - mit dem Hashtag #allesindenarm. Auch zahlreichen Prominente haben sich schon an der viralen Aktion beteiligt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
allesindenarm
Auf Twitter geht der Hashtag #allesindenarm viral © (c) Jacob Lund - stock.adobe.com
 

Es ist nicht die erste Hashtag-Aktion, die vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie viral geht. Wir erinnern uns an die umstrittene Aktion #allesdichtmachen zahlreicher deutschsprachiger Künstlerinnen und Künstler, die für zahlreiche Diskussionen gesorgt hat. Dies mündete dann in der Hashtag-Aktion #allemalneschichtmachen, was etwa Tatort-Schauspieler Jan-Josef Liefers auch machte. Und ganz zu Beginn dieser Pandemie, im Frühjahr 2020 trendete #wirbleibenzuhause. 

Nun, eineinhalb Jahre später ist die Pandemie immer noch nicht zu Ende. Da die Impfrate in Deutschland - wie auch in Österreich - nicht hoch genug ist, um das Infektionsgeschehen zu kontrollieren, sprechen sich Userinnen und User seit dem Wochenende auf Twitter mit dem Hashtag #allesindenarm für die Impfung aus. Das Muster der Tweets ähnelt sich. "Hallo. Ich bin Korinna und ich bin Wissenschaftsredakteurin. Ich bin geimpft, bald hoffentlich zum 3. Mal. Mit Tests allein verschieben wir Ansteckungen nur, verhindern sie aber nicht. Lasst uns alle die informieren und aufklären, die noch Zweifel haben! #allesindenarm", schreibt etwa Korinna Henning. Sie zeichnet mit Kolleginnen und Kollegen für den NDR-Podcast "Coronavirus Update" mit Sandra Ciesek und Christian Drosten verantwortlich. 

Wissenschaft und Solidarität

In vielen Posts ist auch folgender Satz zu lesen: "Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie." Die Hashtag-Aktion trendete gleichzeitig mit #impfteuchinsknie. Unter diesem Motto protestierten Impfgegner digital gegen die Impfung und eine Impfpflicht. Während #allesindenarm in den heimischen Twitter-Trends auf Nummer eins lag, schien der Konkurrent in eben diesen nicht auf.

Auch zahlreiche Prominente beteiligten sich an der Aktion. So etwa Smudo, einer der vier Fantastischen Vier, der eine eher unkonventioneller Formulierung wählte. Auch der Starpianist Igor Levit postete den Impf-Aufruf: „Hallo. Ich bin Igor Levit und ich bin Pianist. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie.“ Er  appelliert deshalb: „Lasst euch impfen!“

Auch zahlreiche Ärztinnen und Ärzte, sowie Pflegepersonal beteiligten sich an der Twitter-Aktion. Ihr Tenor: Nutzt die Impfung um euch zu schützen und uns nicht kennenlernen zu müssen. 

 

 

Kommentare (1)
Franzzz
2
7
Lesenswert?

Bravo

So geht's , nicht so wie Proll, Düringer, Gottwald und Thiem! Los Ihr Promis, auf geht's liebe Schauspieler, Kabarettisten, Musiker und Spitzensportler.