FaktencheckWie wirkt sich die Delta-Variante derzeit aus?

Aktuell stehen wieder neue Corona-Maßnahmen für Österreich im Raum. Das liegt auch an der Ausbreitung der Delta-Variante.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Delta; Corona; Welt
Das aktuelle Infektionsgeschehen steht in engem Zusammenhang mit der Delta-Variante © bakhtiarzein - stock.adobe.com
 

Derzeit gibt es täglich Meldungen über neue Cluster. Eine tragende Rolle spielt dabei die Delta-Variante, die etwa in Kärnten schon bis zu 90 Prozent der Neuinfektionen ausmacht. Heute tagt daher die Corona-Taskforce, um mögliche Maßnahmen, wie eine Rückkehr zur FFP2-Maske zu besprechen. Aber ist Delta wirklich gefährlicher als bisherige Varianten? Und stimmt es, dass vor allem junge Menschen betroffen sind?

Kommentare (6)
lucie24
0
2
Lesenswert?

Moment

Wenn wir schon seit Wochen fast nur noch Delta haben und sich in den Krankenhäusern GAR NIX tut... Was sagt uns das?

hhaidacher
8
18
Lesenswert?

Variante 4 habe ich noch vergessen

Es soll ja auch jene geben, die GESUND bleiben und sich aufgrund ihres grundsätzlich guten Immunsystems gar nicht anstecken.

Gab es auch mehrere Fälle im Familien- und Bekanntenkreis.
Einer Infiziert, die ganze Familie 14 Tage in Quarantäne. Eine hat es übrigens sogar erst später bemerkt und KEINER hat sich angesteckt im gemeinsamen Haushalt. Sind jetzt richtig traurig, da sie keinen 3-G Nachweis deswegen haben ohne Impfung oder Test.

Ba.Ge.
0
2
Lesenswert?

Ohne Nachweis der Erkrankung

kann man immer noch durch einen Antikörpertest nachweisen, dass man ausreichend Antikörper besitzt. Das muss man auch mit Nachweis der Erkrankung, da die Antikörper individuell lange halten und man selbst mit Nachweis dieser nur für eine bestimmte Zeit gültig ist.

hhaidacher
6
24
Lesenswert?

„Man kann sich impfen lassen oder infizieren – eine dritte Variante gibt es nicht.“

Doch Var 3: Man kann sich impfen lassen UND DANN INFIZIEREN! Impfung schützt nicht vor einer Infektion, sondern nur vorm schweren Verlauf.

Aber das ist ja nicht tragisch: "Oft bleibt die Infektion mit Delta auch unerkannt, .... " und als geimpfter Infizierter steckt man dann alle an, weil nicht getestet wird.

Fragen zum Bericht:
Wie viel % von den aktuell Infizierten waren bereits geimpft?
In meinem Umfeld gibt es bereits viele doppelt Geimpfte infizierte, einer sitzt gerade im Urlaub deswegen in Quarantäne.

"Das Risiko, die Menschen im eigenen Haushalt anzustecken, sei bei Delta schätzungsweise 60 Prozent höher ..."wie hoch KONKRET war es davor? Damit man es auch objektiv beurteilen kann.

z.B. 50% aller Haushalte in Graz sind Single Haushalte. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, sich beim Einkaufen oder im Gasthaus anzustecken? Wäre für die Maßnahme, um dem entgegenzuwirken, sinnvoll zu wissen.

STEG
7
15
Lesenswert?

Impfung schützt zu 90 %

Ungeimpft 0 % Schutz, geimpft 90 % Schutz.
Das beweisen die Daten der geimpften älteren Bevölkerung. Das ist Fakt! Da hilft schlechtreden auch nichts!!!!

DannyHanny
7
6
Lesenswert?

Steg!

Das ist nicht schlechtreden - das ist, nach Ausreden suchen!