FaktencheckWelche Medikamente die Schutzwirkung der Covid-Impfung herabsetzen

Menschen, die auf Immunsuppressiva angewiesen sind, sprechen schlechter auf Vakzine an. Warum das so ist, wie man diese Menschen schützen kann und ob eine Impfreaktion zeigt, wie gut der Impfstoff im Körper wirkt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impfung; Covid; Spritze
Bei manchen Patientinnen und Patienten ist die Schutzwirkung der Impfung herabgesetzt. © absent84 - stock.adobe.com
 

1 Stimmt es, dass Menschen, die eine Transplantation hinter sich haben, schlechter auf die Corona-Impfung ansprechen?
ANTWORT: Tatsächlich ist es so, dass Personen, die eine Transplantation hinter sich gebracht haben, weniger gut auf die Impfung ansprechen. „Das liegt daran, dass durch die Transplantation und vor allem durch die immunsupprimierenden Medikamente, welche die Betroffenen einnehmen müssen, die Immunantwort geschwächt ist“, erklärt Robert Krause, Infektiologe der Med Uni Graz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!