Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grazer ForschungsteamNeue Behandlungsansätze: Wie der Stoffwechsel und das Altern zusammenhängen

An der Medizinischen Universität Graz untersuchen Forscher mit internationalen Kolleginnen, wie sich Stoffwechselvorgänge mit dem Alterungsprozess verändern. Ziel ist es, ein Altern in Gesundheit zu ermöglichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tobias Madl (links im Bild) forscht als Leiter der Arbeitsgruppe „Integrative Strukturbiologie und Metabolomik“ am Gottfried Schatz Forschungszentrum für zelluläre Signaltransduktion, Stoffwechsel und Altern an der Medizinischen Universität Graz. © 
 

Was vor Jahrhunderten noch die „Quelle der ewigen Jugend“ war, ist heute als „Anti-Aging“ bekannt und Wissenschaftlerinnen arbeiten weltweit an der Entschlüsselung des Alterungsprozesses. An der Medizinischen Universität Graz haben Forscher nun gemeinsam mit internationalen Kolleginnen untersucht, wie sich Stoffwechselvorgänge mit dem Alterungsprozess verändern. Dabei spielen nicht nur Stoffwechselprodukte eine zentrale Rolle, sondern auch Proteinmodifikationen, die durch den Stoffwechsel reguliert werden. Eine Patent für eine daraus abgeleitete neue medikamentöse Therapie wurde eingereicht. Die Forschungsergebnisse wurden aktuell in den international renommierten Zeitschriften „Biomolecules“ und „Cell Reports Methods“ veröffentlicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren