AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kleine KinderzeitungFür Kinder: 5 Tipps für das Lernen zuhause

Wieso es mit einem Zeitplan leichter geht und warum das Handy kein Störenfried sein muss.

Tired upset schoolboy with pile of school books and notebooks
Seit dieser Woche bleiben die Schulen geschlossen. Das soll mindestens bis zu den Osterferien so bleiben. Für ältere Schüler verschiebt sich die Matura. Die Sommerferien zu verschieben ist im Moment aber nicht geplant. © (c) vejaa - stock.adobe.com (JURGITA VAICIKEVICIENE)
 

Stundenplan: Du stehst vor einem Berg mit Arbeit und weißt nicht, wo du anfangen sollst? Sortiere deine Gedanken, indem du eine Liste schreibst. Notiere, was du alles zu erledigen hast.

Danach solltest du dir einen Stundenplan anlegen und dir deine Arbeit gut aufteilen. Dabei gilt: Vormittag ist Lernzeit – gleich wie in der Schule auch.

Pause einlegen: Wenn du merkst, dass du unaufmerksam wirst, solltest du eine Pause einlegen. Steh auf, beweg dich oder iss etwas. Deine Pause sollte allerdings nicht länger als 15 Minuten dauern. Ansonsten bist du zu sehr abgelenkt.

Lerne nach deiner Pause für ein anderes Themengebiet oder Fach. Achte auf Abwechslung in deiner Lernzeit, so wird dir nicht langweilig.

Portrait of pretty school girl are studying at classroom at the table
Der Fernsehsender ORF 1 hat gestern sein Programm geändert. Am Vormittag laufen jetzt viele Sendungen für Kinder, bei denen du viel lernen kannst. Um neun Uhr gibt es zum Beispiel eine richtige Nachrichtensendung, mit dem Namen „ZiB Zack“. Foto © (c) spass - stock.adobe.com

Keine Ablenkung: Schalte den Fernseher aus und verschiebe das Musikhören auf später. Bei vielen Kindern liegt das Handy beim Lernen auf dem Schreibtisch. Das lenkt ab. Vielleicht kennst du das von dir selber: Jedes Mal, wenn du eine WhatsApp-Nachricht bekommst, wandert der Blick auf das Handy. Doch Handys sind nicht automatisch böse. Man kann sie auch zum Lernen verwenden

Frag nach Hilfe: Kennst du dich irgendwo nicht aus, kannst du im Internet nach Antworten suchen. Es gibt viele Youtuber, die Erklärvideos online stellen. Manche von ihnen sind Lehrer oder Experten auf ihrem Gebiet.

Bleib in Kontakt: Die Schulkollegen gerade nicht sehen zu können, ist hart. Rede mit deinen Eltern und mach mit deinen
Freunden fixe Uhrzeiten aus, um zu telefonieren.

Viele Handys haben auch eine Einstellung, die Videotelefonate ermöglicht. So könnt ihr euch beim Reden sogar ins Gesicht schauen.

Kinderzeitung kostenlos testen

Jetzt die Kleine Kinderzeitung bis zu sechs Wochen kostenlos testen?

Bestellen können Sie das Test-Abo ganz einfach online im Kleine Zeitung Shop.

Warum wir erklären, was in der Welt passiert

Täglich erreichen uns über Fernsehen, Radio, Internet und Zeitungen unzählige Meldungen, die für so manch Erwachsenen kaum mehr zu bewältigen sind.

Kinder tun sich mit diesen Nachrichten noch viel schwerer. Daher ist es der Redaktion der Kleinen Kinderzeitung ein Anliegen, den redaktionellen Schwerpunkt auf die altersgerechte Aufbereitung aktueller Geschehnisse auszurichten, um Kinder über das, was sie sehen und hören, gut proportioniert zu informieren, damit sie Schlagzeilen und Bilder verstehen und sich eine eigene Meinung bilden können.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren