AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach ORF-InterviewWiener Anwalt hat Jan Böhmermann angezeigt

Der Wiener Anwalt Wolfgang List zeigte den deutschen Satiriker Jan Böhmermann in Österreich und Deutschland an, wie mehrere Medien berichteten.

Jan Böhmermann
Jan Böhmermann © APA/HANS PUNZ
 

Der Wiener Anwalt Wolfgang List zeigte den deutschen Satiriker Jan Böhmermann in Österreich und Deutschland an, wie mehrere Medien berichteten. Der Grund: Die Herabwürdigung des Staates Österreich.

Anlass sind Aussagen des Satirikers im Rahmen der Sendung ORF-"Kulturmontag". "Es geht nicht, dass ein deutscher Satiriker acht Millionen Österreicher als debil bezeichnet", sagte List gegenüber dem "Standard". Mit der Anzeige wolle er "ein Zeichen setzen". Weiters solle man Personen wie Böhmermann "kein Podium geben" - womit er wohl den ORF kritisiert.

"Ständig irgendwen wegen totalem Quatsch vors Gericht zerren – sowas gäbe es in Deutschland nicht", reagierte Böhmermann sehr ironisch auf Twitter. In Deutschland hatte Bömermann einen langen juristischen Streit wegen seines derben Erdogan-Gedichts auszutragen.

In der Klage werden außerdem Böhmermanns Anspielung auf ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz ("32-jähriger Versicherungsvertreter mit viel Haargel") und der Vorwurf an FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache aufgeführt, dass dieser auf sozialen Medien "volksverhetzende Scheiße" raushaue.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KarlKapper
0
1
Lesenswert?

Jan Böhmermann: Satiriker oder Ware?

Aufgrund der Pressemeldungen über die Debilen in Ö habe ich auch schon einen kritischen Kommentar geschrieben. Bei näherer Betrachtung der Umstände sehe ich Jan Böhmermann nicht als Akteur, sondern als Ware. Wir haben ihn mit unserem Steuergeld eingekauft (über die Unterstützung eines Kunstvereins), er wurde zusammen mit seinem Kunstprodukt im Einkaufswagerl nach Graz gekarrt. Wenn er und/oder sein Kunstprodukt uns nicht gefällt, warum zahlen wir dafür?

Antworten
Ifrogmi
6
22
Lesenswert?

Böhmermann...

... glaubt er sei ein Satiriker.
In Wirklichkeit flegelt er nur herum.

Antworten
hauno
6
18
Lesenswert?

Unterstützt den dummen Böhmermann nicht!

Österreich ist ein wunderschönes Land mit freundlichen Menschen. Das bestätigen uns jedes Jahr Tausende Touristen, die aus vielen Ländern der Welt zu uns auf Besuch kommen und von der Freundlichkeit der einheimischen Bevölkerung begeistert sind.

Dennoch gibt es miese Charaktere unter uns, die aus durchsichtigen politischen Motiven versuchen, unser Land schlecht zu reden. Bitte lasst das, akzeptiert demokratische Wahlen und arbeitet daran, mit guten Ideen die nächsten Wahlen zu gewinnen. Aber hört auf mit dem Skandalisieren und versucht nicht, alle Rechtswähler ins Nazi Eck zu stellen. Das schadet euch und vor allem Österreich.

Antworten
mankale
1
18
Lesenswert?

wen meinst du mit miese charaktere?

die leute im orf?

wenn man einen menschen wie böhmermann einlädt, dann weiss man genau, was herauskommt.
also war das ganze wohl so beabsichtigt.

Antworten
hauno
2
9
Lesenswert?

Sicher gibt es dort auch welche,

aber ich meine vor alle die, die eine andere als die linke Meinung nicht gelten lassen und dann sofort mit Begriffen wie Nazi oder Braune agieren. Linke predigen immer Toleranz, aber wenn es um Widerspruch zu linken Positionen geht, dann ist die Toleranz schlagartig weg.

Ich behaupte auch nicht, dass alle Linken Chaoten oder Geldverschwender sind, auch wenn unzählige Beispiele das nahelegen. Genauso wenig lasse ich mich als Nazi, debil, braun oder ähnliches bezeichnen.

Ich wollte den Möchtegern Künstler Böhmermann auch klagen, aber mein Anwalt rät ab, da er "nur" von 8 Millionen Debilen gesprochen hat. Da Österreich aber 8,8 Millionen Einwohner hat, kann ich nicht beweisen, dass er mich gemeint hat. So krank ist die Rechtssprechung heute!

Antworten
richie1
21
16
Lesenswert?

Böhmermann und Bernhard

Österreich steht das braune Wasser bis zum Hals, der Faschismus ist in der Regierung angekommen und wird ganz offiziell akzeptiert und oft gar nicht mal mehr als skandalös empfunden. Traurig!!!
Man muss Herrn Böhmermann dankbar sein für seine satirischen, ehrlichen und treffenden Worte! Schon Thomas Bernhard wurde damals angefeindet, und auch dieser hat sich nicht davor gescheut, viele schmerzhafte Wahrheiten des politischen Lebens und Alltags in Österreich aufzugreifen und schonungslos anzusprechen (die Aussage bezüglich den "8 Millionen Debilen" war auch eine satirisch überspitzte Replique Böhmermanns auf die Eröffnungsfrage des Interviewers, die auf Thomas Bernhard Bezug nimmt).

"Es bleibt am Ende unterm Strich nichts, als sich gegenseitig aneinander festzuhalten. Wir haben nur uns. Wir haben nur uns in Europa. Und die Hand ist immer ausgestreckt, auch wenn man Quatsch erzählt. Ihre besten Freunde sind die Slowenen, die Deutschen, die Polen und…man muss nur aufeinander zugehen. Hören sie auf mit dem Ausgegrenze. Man nennt Menschen nicht „Ratten“. Das macht man nicht.
Und wenn Sie einen Journalisten haben wie den Armin Wolf im ORF, der sich da hinstellt, dann fragen Sie sich nicht, warum er sich da hinstellt, sondern fragen sich, warum steht er als einziger da. Und warum steh ich nicht auch da. Sie stehen auch nicht in der Kritik, nur weil sie stehen. Sie stehen einfach nur.
Schön stehen bleiben. Das ist das Wichtigste."

Wichtige Worte!!

Antworten
hauno
15
12
Lesenswert?

Dumme Worte

Ihr Posting ist ein Skandal und hat mit der Realität nichts zu tun. Einfach ein linker Versuch, die Regierung schlecht zu machen, widerlich!!!

Antworten
artjom85
0
14
Lesenswert?

Dumme, Worte, hauno.

Ein Statement für die Demokratie, die freie Meinungsäußerung und eine Gesellschaft in der Zivilcourage mehr als eine scheinheilige Worthülse ist, als "Schlechtreden der Regierung" zu diskreditieren, zeugt weder von Weitsicht noch von einem angemessenen Fachwissen in diesen Bereichen.

Antworten
hauno
11
3
Lesenswert?

Ihr Fachwissen will ich nicht haben

Ich reise viel, fast in allen Ländern, die bisher besuchte, wird Österreich wegen seiner Landschaft, den freundlichen Menschen und der guten Küche geschätzt.

Vielleicht sollten Sie das auch einmal machen, denn ihr Fachwissen scheint einen Linksdrall zu haben.

Antworten
richie1
5
8
Lesenswert?

Immer nur Einzelfälle...

Wieviele "Einzelfälle", Liederbuchaffären, Rattengedichte, ungustiöse Sager, Attacken auf Journalisten usw. brauchen Sie noch um zu bemerken, dass Österreich ein Problem hat? Dass jemand Menschen als Ratten bezeichnet oder in Burschenschaftskellern einschlägige Lieder gesungen werden finde ich wiederum widerlich und skandalös!
Aber ist ja alles nicht so schlimm, wir sind ja so ein freundliches Volk und die Touristen kommen auch so gerne...

Antworten
bietnix
12
25
Lesenswert?

Böhmerman soll zu Hause

seinen Senf abgeben, falls es dort wen interessiert. Vielleicht ist das aber gar nicht der Fall und er ist deswegen so um Österreich bemüht...

Obwohl ich eine große Abneigung gegen den Sultan habe, war auch schon sein Schmähgedicht jenseits von gut und böse. Satire soll und kann keine Rechtfertigung für solche schamlosen Beleidigungen sein.

Ein ganzes Land als debil zu bezeichnen geht allerdings noch einmal um eine Kante zu hoch. Gut , dass ihn jemand in die Schranken weisen möchte, ich hoffe es klappt. Dasselbe hätte man übrigens auch mit unserem ach so tollen "Nazion"- Sager machen sollen. Es gibt Grenzen und diese gelten gleichermaßen auch für Linkspopulisten!

Antworten
crawler
19
11
Lesenswert?

Böhmermann

braucht ja nur den Wahrheitbeweis antreten. Wird ja nicht so schwer sein....

Antworten
marobeda
10
20
Lesenswert?

Satirisches Beispiel

Wenn ein Volldebiler einen anderen ans Grenzdebilen bezeichnet, sollte dieser nicht beleidigt sein, denn der anderen kann aufgrund des geistigen Zustandes das Unrechte seiner Tat nicht einsehen und ist somit straflos. Auch wenn so manche als Grenzdebile bezeichnete noch darauf stolz sind und sich bejubeln lassen
War nur satirisch gemeint.

Antworten
altbayer
10
39
Lesenswert?

Satire

Satire ist witzig und wichtig - nur habe ich mit Satirikern Probleme, die andere Menschen beleidigen. Das hat nichts mit politischer Einstellung zu tun, sondern einfach mit Menschenwürde.
Ich finde es im Forum ja interessant, wie weltoffene Menschen jubeln, wenn ein in ihren Augen rechter Mensch beleidigt wird - finde ich auch nicht menschenwürdig.

Antworten
artjom85
12
8
Lesenswert?

Wissen sie, wovon Satire lebt?

Davon, unangenehme Wahrheiten so zu veranschaulichen, dass man trotzdem darüber lachen kann.
Wenn sich in Österreich jemand einen so schlechten Ruf "erarbeitet" hat, dass er über die humoristische Aus- und mitunter auch Aufwertung seiner eigenen Taten nur mer Wut empfindet, hat dieser jemand ein ernstes Problem und sollte zum Psychiater oder in ein anderes Betätigungsfeld.
Und das ist ganz sicher nicht das Problem von Herrn Böhmermann sondern nur von Wolfgang List und jenen, die zu feige sind, sich in den Spiegel zu sehen.

Antworten
Feja
20
11
Lesenswert?

Wer wurde denn beleidigt?

Und wo wird darüber gejubelt?
Ich konnte bei den hier stehenden 86 Kommentaren kein einziges finden auf das deine Beschreibung zutreffen würde.
Also bitte kurz zitieren, Danke.

Antworten
scionescio
24
17
Lesenswert?

Sehr schade, dass Medien einen Anwalt bei der Suche nach Aufmerksamkeit und Gratiswerbung unterstützen...

... viel durchsichtiger geht es ja gar nicht!

Antworten
hauno
15
12
Lesenswert?

Ja der Neid ist ein Hund!

vor allem, wenn er so offensichtlich ist.

Antworten
scionescio
9
11
Lesenswert?

Worauf sollte ich denn neidisch sein?

Aber Hauptsache sie haben einen Kommentar abgegeben;-)

Antworten
gerbur
32
30
Lesenswert?

Vielleicht gehen die Geschäfte des Anwalts

gerade sehr schlecht und er benötigt mediale Aufmerksamkeit um wieder auf die Beine zu kommen. Der
§ 248 STGB jedenfalls ist einerseits ein Anachronismus und gehörte ersatzlos gestrichen, andererseits könnte er hier nicht greifen, da Böhmermann ja nicht die Republik Österreich als Staatsform, sondern eine persönliche quantitative Einschätzung der Zahl der Debilen in diesem Land vorgenommen hat. Er mag damit falsch liegen, aber ein Grund für eine Klage ist diese Einschätzung nicht. Auch ich halte den überwiegenden Teil dieser Regierung für unfähig und muss deswegen keine Klage befürchten.

Antworten
hauno
28
21
Lesenswert?

Na wenn Sie den überwiegenden Teil

der Regierung für unfähig halten, dann hat das natürlich Gewicht 😉

Ihrem Kommentar nach zu schließen, hat Böhmermann bei Ihnen recht.

Antworten
gerbur
17
22
Lesenswert?

@hauno

Dann hat ja die Klage gegen Böhmermann erst recht keinen Sinn, da mit mir sicher auch noch andere meine Meinung teilen. (Mission erfüllt)

Antworten
hauno
12
25
Lesenswert?

Wenn Sie damit glücklich sind,

als debil bezeichnet zu werden, dann soll es mir recht sein. Sie sollten halt auch die verstehen, die das nicht für gut befindenden.

Antworten
gerbur
9
13
Lesenswert?

@hauno

Sie muten uns Grenzdebilen zu viel zu!

Antworten
3770000
21
31
Lesenswert?

Wer sich beleidigt fühlt,

weil sich ein Satiriker mit einem Journalisten in einer TV-Sendung über das Zitat einer Bühnenfigur aus einem Theaterstück vor 30 Jahren im Burgtheater unterhält, dem ist wohl nicht zu helfen... Wie gering muss das Selbstbewusstsein von Menschen sein, die auf solche Weise beleidigbar sind? Die Anzeige ist völliger Unsinn - ok, für Debile ja vielleicht nicht.

Antworten
Sonne100
12
22
Lesenswert?

Jaja und dann echauffieren, wenn ...

z.B. Pensionisten und Behinderte von Fratzen in der BIM keinen Platz mehr bekommen. Wenn diese Ältere stoßen, wenn Jugendliche andere mobben, wenn Schüler gegen Lehrer ... usw.
Moral, Anstand und Sitte kennen Sie anscheinend nicht, ansonsten würden Sie jemanden nicht verteidigen, der nur beleidigend ist.
Übrigens Niveau ist etwas anderes, dann schauen Sie sich mal Kalkhoffe und Priol an (um in Deutschland zu bleiben). Bei uns gibt es ebenfalls genügend gute Satiriker, allerdings mit Niveau!
Weiterhin hat Frau Merkel diesen Tro... ebenfalls verklagt.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 94