Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Abgesagte Konzerte in MoosburgThomas Semmler: "22 Uhr war für uns ein k.o.-Kriterium"

Für kleinere Konzerte und ohnehin immer schon als "Sitz-Events" etablierte Veranstaltungen funktioniere die neue Corona-Regelung - sagt Veranstalter Thomas Semmler: Große Pop- und Rock-Konzerte könne man so nur schwer machen. Moosburg-Konzerte gibt es daher erst wieder 2022.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Thomas Semmler
Thomas Semmler © Thomas Sobian/ Semtainment
 

"In erster Linie bin ich froh, dass es weitergeht", sagt Veranstalter Thomas Semmler von "Semtainment". Die neuen Corona-Regeln der Bundesregierung in Bezug auf Veranstaltungen sind für seine Konzerte in Moosburg aber nichts: Daher habe man alles abgesagt, wie die Kleine Zeitung berichtete.

Kommentare (2)
Kommentieren
Quack9020
0
2
Lesenswert?

Donauinselfest

Sperrstunde dürfte hier das kleinste Problem sein. Auch am Donauinselfest gab es schon Jahre wo an manchen Tagen um 22 Uhr Schluß war und es war ein tolles Event.

Sitzen, Maske, Tests - daran hat man sich gewöhnt. Denke das Publikum wäre dankbar, wenn es endlich wieder was geben würde.

Etwas was im Artikel nicht vorkommt, vielleicht wurde es in den letzten Stunden geändert, aber ist der Hauptgrund nicht, dass es keine Gastronomie geben darf und das die Haupteinnahmequelle ist?

martinx.x
0
3
Lesenswert?

warum ist eigentlich

ein Popkonzert erst nach 22h toll?