Politik internChristina Staffler wird zum "FPÖ-Testimonial"

Freiheitliche Jugend applaudiert der EX-ÖVP-Politikerin. Gerald Hauser lässt sie im Parlament hoch leben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christina Stafflers Vorgehen fällt bei den Freiheitlichen auf fruchtbaren Boden © KK/Privat
 

Sie ist zwar nicht Felix Gottwald. Aber trotzdem ereilt sie auf politischer Ebene ein ähnliches Schicksal, wie die österreichische Sportgröße. Die Rede ist von Christina Staffler. Mit ihrem Austritt aus der Volkspartei wegen deren Coronapolitik hat die Gaimbergerin viel Staub aufgewirbelt – weit über die Grenzen Osttirols hinaus. Auch ihr politischer Abgang wegen "Hetze gegen Ungeimpfte" fiel, wie bei Felix Gottwald, bei der FPÖ, halt in kleinerem Kreis, auf fruchtbaren Boden.

Kommentare (5)
meinemeinung63
3
0
Lesenswert?

Kopfschütteln!!

Lasst das Arme Mädchen in der Ruhe. In China ist angeblich ein Fahrrad umgefallen.

Gelernter Ösi
5
2
Lesenswert?

tatütataaaa

Die Hatz ist eröffnet, auf auf zum fröhlichen Jagen!

janoschfreak
3
27
Lesenswert?

Als ob GHauser…

…an sich nicht schon peinlich genug wäre.
Als Bürgermeister abgewählt, im Nationalrat als… als was noch mal?… nicht zu definieren… und in St. Jakob in Defereggen… auch nicht zu definieren.
Der arme Bezirk Osttirol, fast 2000 Inzidenz und dann noch solche Auftritte von Staffler & Co.
Spannend übrigens, dass St. Jakob i. D. die höchste Durchimpfungsrate (über 70 Prozent) Osttirols hat.
Glück für GHauser, so bleibt ihm das ganze Wurmmittel.

logistiker
1
17
Lesenswert?

Hauser? wer?

Der hat sich alles gerichtet.....und hofft auf Abtrünnige anderer Parteien. Wow wie armselig muss man sein!!!!

janoschfreak
1
24
Lesenswert?

Zusatz

Nachdem GHauser zu den getreuen HC-Gefolgsleuten gehört (hat?) und die Goldbarren-Affäre just in St. Jakob i.D. stattfand, ist natürlich allerhand gut zu machen, sonst kommt der böse Wolf (Kickl) und das Mandat ist weg.
Dann müsste GHauser wieder unterrichten gehen…