Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umbau und barrierefreiFeldkirchner Rathaus soll offener werden

Architektenwettbewerb ist abgeschlossen, Pläne für den Rathaus-Umbau in Feldkirchen sind fertig. Unter anderem ist Glas-Innenhof geplant.

Das Bild zeigt das Rathaus auf de, Feldkirchner Biedermeier-Hauptplatz
Die Gebäudearchitektur des Rathausese stammt aus dem Biedermeier. Es wurde mehrmals umgebaut © WEICHSELBRAUN
 

Eines vorweg. Alles auf einmal wird nicht gehen. Das Feldkirchner „Rathaus neu“ wird in mehreren Baustufen umgesetzt. „Mein erstes Ziel ist die Barrierefreiheit“, sagt Stadtrat Herwig Röttl (SPÖ), in seiner Funktion auch zuständig für sämtliche Hochbauarbeiten der Stadt. „Vor eineinhalb Jahren ist da gar nichts“, schraubt Röttl etwaige Erwartungshaltungen auf die realistische Ebene herunter. „Offener für die Besucher“, so Röttl, soll das Haus werden. „Und alles soll einladender werden“, setzt Bürgermeister Martin Treffner (ÖVP) hinzu. So etwas wie ein neues „Herzstück“ wird das Gebäude auch bekommen: In den Plänen findet sich ein glasüberdachter Innenhof.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren