AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten

Ermittlungen gegen die ehemaligen Kabeg-Chefs

Betrug- und Untreueverdacht gegen Ex-Aufsichtsratschef Kurt Scheuch und die frühere Vorständin Ines Manegold. Über 100.000 Euro Schaden?

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Staatsanwaltschaft ermittelt
Die Staatsanwaltschaft ermittelt © Helmuth Weichselbraun
 

Die Ära von Ines Manegold als Kabeg-Vorständin beschäftigt auch die Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Nach drei Sachverhaltsdarstellungen der neuen Kabeg-Führung unter Vorstand Arnold Gabriel sowie mehreren anonymen Anzeigen gibt es ein „sehr umfangreiches Ermittlungsverfahren“, sagt StA-Sprecherin Antoinette Tröster. Ermittelt wird gegen Manegold und Kurt Scheuch, Ex-Vorsitzender des Kabeg-Aufsichtsrates. Für beide gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht der Verdacht auf mehrere Vermögensdelikte (Betrug, Untreue) mit je mehr als 50.000 Euro Schaden. Ein Abschlussbericht ist aufgrund der Komplexität des Sachverhaltes innerhalb des nächsten halben Jahres nicht zu erwarten.