AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verdächtige gefasstVersorgten Kärntner die Mafia mit Waffen?

Gegen zwei Kärntner wird wegen illegalen Waffenhandels ermittelt. Sie sollen auch das organisierte Verbrechen in Italien mit Waffen versorgt haben. Eine Spurensuche.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bei Razzien in Italien wurden Waffen und Munition gefunden, die für die Mafia bestimmt waren und angeblich auch aus Kärnten kamen
Bei Razzien in Italien wurden Waffen und Munition gefunden, die für die Mafia bestimmt waren und angeblich auch aus Kärnten kamen © YOUTUBE (PUPIA CRIME; SCREENSHOT)
 

Zwei Kärntner als Waffenlieferanten der Mafia? Diesen schweren Verdacht prüfen derzeit zwei Staatsanwaltschaften, in Klagenfurt und in Neapel. Den Männern (Vater und Sohn) wird illegaler Waffenhandel vorgeworfen. Sie sollen Gewehre und Pistolen an die Mafia verkauft haben. Für die Unterkärntner gilt die Unschuldsvermutung. Bei einer großen Polizeiaktion Mitte Dezember in zwei Kärntner Bezirken wurden die Männer festgenommen und Hunderte Waffen gefunden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen