AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenStärkste Pollenbelastung droht: So husten Sie der Allergie was

Ausgerechnet zu den verlängerten Wochenenden droht heuer in Kärnten die stärkste Gräserpollenbelastung des ganzen Jahres. Was Allergikern hilft und wo man pollenfreie Bereiche findet.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf Pollen. Heuer droht starke Belastung
Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf Pollen. Heuer droht starke Belastung © photophonie - Fotolia
 

Den Pollenallergikern stehen schwere Zeiten ins Haus. „Gerade jetzt zu den Feiertagen erwartet uns die intensivste Pollenbelastung des ganzen Jahres“, sagt Helmut Zwander, wissenschaftlicher Leiter des Pollenwarndienstes Kärnten. Denn die Gräser stehen kurz vor der Blüte – und dürften laut Wetterprognose ausgerechnet rund um Christi Himmelfahrt und Pfingsten die meisten Pollen freisetzen. „Am Mittwoch und Donnerstag kommt kühlere Luft aus dem Norden und es wird windig“, sagt Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorologie (Zamg) in Kärnten. Dauerhafter Regen, der die Pollen auswaschen würde, ist allerdings nicht in Sicht. Und ab Donnerstag soll es zunehmend trocken werden, zum Wochenende hin sonnig und sommerlich – also perfekte Voraussetzungen für Ausflüge, aber auch für die Blüte von Glatthafer, Knäuel- und Rispengräsern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren