Corona-ImpfungWeit mehr als 400.000 Österreicher gegen Corona geimpft

Davon haben den Impfzahlen des Gesundheitsministeriums zufolge bereits 231.545 Personen die für einen vollständigen Impfschutz benötigten Dosen bekommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Coronavirus - Rollendes Impfzentrum im Testlauf
© dpa-Zentralbild/Robert Michael
 

Am Wochenende ist die Grenze von 400.000 Personen deutlich überschritten worden, die in Österreich eine Corona-Schutzimpfung erhalten haben. Bis Sonntag hatten 414.441 Personen eine erste Dosis erhalten. Davon haben den Impfzahlen des Gesundheitsministeriums zufolge bereits 231.545 Personen die für einen vollständigen Impfschutz benötigten Dosen bekommen.

In den vergangenen Tagen wurde beim Impfen signifikant aufs Tempo gedrückt. Der Freitag war der bisherige Rekordtag seit Impfbeginn - allein an diesem Tag wurden 38.784 Personen geimpft. Am Samstag kamen weitere 25.067 Geimpfte dazu, womit an diesem Tag doppelt so viele Menschen eine Corona-Schutzimpfung verabreicht bekommen haben wie am vorangegangenen Samstag. Den Zahlen des Gesundheitsministeriums zufolge gelten nunmehr 4,66 Prozent der Bevölkerung als teilgeimpft, 2,6 Prozent haben vollständigen Impfschutz erhalten (Stand: 28. Februar, 0.00 Uhr). Rechnet man die nicht impfbare Bevölkerung heraus - Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren -, wären das 5,34 bzw. 2,98 Prozent.

Zu berücksichtigen ist außerdem, dass von dieser Statistik nur Impfungen umfasst sind, die im elektronischen Impfpass eingetragen wurden, der sich noch im Aufbau befindet. Die aktuelle Einmeldquote beläuft sich laut Ministerium auf rund 90 Prozent.

Kärnten voran

Regional wird unterschiedlich stark geimpft, wobei zu bedenken ist, dass die Impfpläne von den Impfkoordinatoren in den Bundesländern auf- und umgesetzt werden. Bezogen auf die Personen, die in den jeweiligen Bundesländern ihren Hauptwohnsitz haben, ist bisher am meisten in Kärnten geimpft worden, wo inzwischen 6,17 Prozent der Bevölkerung eine im elektronischen Impfpass eingetragene Corona-Schutzimpfung aufweisen. Dahinter liegen Vorarlberg (5,72 Prozent), das Burgenland (5,38 Prozent), Niederösterreich (4,93 Prozent) und Oberösterreich (4,77 Prozent). Knapp unter dem Richtwert von vier Prozent befand sich am Sonntag nur mehr die Steiermark (3,95 Prozent).

Bezogen auf die Altersgruppen, sind mittlerweile 130.790 über 75-Jährige, davon 84.024 Frauen gegen eine Erkrankung mit Covid-19 geimpft worden. In der Gruppe der 64- bis 75-Jährigen sind 23.017 Menschen geimpft. Das sind unwesentlich mehr als bei den unter 25-Jährigen, wo 22.184 Impflinge in der Statistik aufscheinen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (4)
laster
0
0
Lesenswert?

die Steiermark

hat wohl den fähigsten Impfkoordinator und die fähigste Gesundheitslandesrätin. Kann man schon stolz sein! (Ironie off!)

Isidor9
0
1
Lesenswert?

Lachnummer Österreich

Warum hat man den "Sonderbeauftragten für Gesundheit" ,Clemens Auer ,der für das Chaos mit verantwortlich ist ,nicht abberufen? Österreich ist eine Lachnummer, impftechnisch gesehen. Eine einzige Peinlichkeit. Wenn es drauf ankommt:.völliges Versagen

Immerkritisch
4
8
Lesenswert?

Tolle Leistung unserer politischen Verantwortungsträger!!!

In Großbritannien sind es erst 20 Millionen!

retepgolf
0
1
Lesenswert?

Und in Israel,

bevölkerungstechnisch vergleichbar mit Österreich, sind es 50 %....
Aber mit täglicher medienwirksam Pressekonferenz wird man zwar immer bekannter aber Impfkonzept mit Ergebnis 5% kommt dabei heraus....