Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus feiert mitNew York geht gegen Hochzeit mit mehr als 10.000 Teilnehmern vor

Die hohe Gästezahl bei Hochzeitsfeierlichkeiten sorgen weltweit für Kopfschütteln. Auch in Österreich gab es bereits einige Feiern mit mehr als 100 Gästen, die von der Polizei aufgelöst werden mussten - Corona-Cluster inklusive.

In Corona-Zeiten verschieben viele ihre groß geplanten Hochzeiten oder feiern im kleinen Rahmen © Marco Tiberio - Fotolia
 

New Yorker Behörden sind gegen eine geplante Hochzeit mit möglicherweise mehr als 10.000 Teilnehmern vorgegangen. "Es war eine große Hochzeit geplant, die die Versammlungsregeln verletzt hätte", sagte Gouverneur Andrew Cuomo am Samstag. Einer Mitarbeiterin zufolge habe eine Untersuchung herausgefunden, dass die Feier am Montag im Viertel Williamsburg in Brooklyn stattfinden sollte.

Die Veranstaltung sei per Verfügung ausdrücklich untersagt worden. Die städtischen Behörden seien alarmiert, so Cuomo. "Ich bin sicher, die haben Leute, die das beobachten."

Hochzeit mit 82 Personen in Italien: Gäste bestraft

In Pontinia nahe Rom ist eine Hochzeit mit 82 Gästen aufgelöst worden. Nach einer Anzeige drang die Polizei in das Restaurant ein, in dem das Fest im Gange war, und bestrafte den Lokalinhaber sowie die Gäste, die pro Kopf 400 Euro berappen müssen. Seit Mittwoch dürfen lediglich 30 Personen an Feiern in Italien teilnehmen.

Italiens Regierung plant am Sonntag eine weitere Verschärfung der Anti-Covid-Maßnahmen. Fast 11.000 Neuinfektionen wurden binnen 24 Stunden registriert. Zudem seien 47 weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, teilten die Gesundheitsbehörden mit.

Hochzeitsfeiern in Österreich aufgelöst

Erst am Freitagabend ist in Wiener Neustadt eine nicht angemeldete Hochzeitsfeier mit rund 120 Gästen durch Magistrat und Polizei aufgelöst worden, bestätigte die Polizei einen Bericht der Tageszeitung "Kurier" vom Samstag. Anrainer hatten die Behörden über reges Treiben in einer Veranstaltungshalle verständigt. Auch in Schrems in Waldviertel hatte eine Hochzeit mit rund 700 Gästen für Aufsehen gesorgt.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (4)

Kommentieren
adidasler
5
3
Lesenswert?

Erschreckend

"Zudem seien 47 weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, teilten die Gesundheitsbehörden mit."...
...mittlerweile sterben Menschen anscheinend nur mehr ..."in Zusammenhang mit Corona"... und nicht mehr "AN Corona"!!?? Woran das liegt?? Man sollte dann bitte auch den Zusammenhang erläutern!! oder wäre das dem "kleinen Maxi" nicht zuträglich?
Es ist sehr interessant wie sich die Sprache der Medien verändert um "der guten Sache zu dienen".

ModellR2d2
3
14
Lesenswert?

Romantik liegt in der Luft

In Zeiten von Corona leider ziemlich geschmacklos.

tomtitan
0
15
Lesenswert?

Da haben Sie recht - eines der Symptome

bei einer Infektion soll der Verlust des Geschmackssinns sein...

logon 1
1
19
Lesenswert?

"Die großen Werke der Weltliteratur..

.handeln nicht vom Familienglück, sondern vom Familienhorror."

Jack Nicholson,Filmschauspieler