Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab SonntagÖsterreich hebt Reisebeschränkungen mit Spanien auf

Es gibt also keine Beschränkungen mehr für Reisen nach Spanien bzw. für die Rückkehr nach Österreich, teilte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) mit. Für Schweden, Portugal und das aus der EU ausgetretene Land Großbritannien gelten weiterhin Reisebeschränkungen.

Nachdem bereits am Dienstag die Reisebeschränkungen für einen Großteil der EU-Länder gefallen sind, gilt ab Sonntag auch wieder die volle Reisefreiheit für Spanien. © AFP
 

Nachdem bereits am Dienstag die Reisebeschränkungen für einen Großteil der EU-Länder gefallen sind, gilt ab Sonntag auch wieder die volle Reisefreiheit für Spanien. Es gibt also keine Beschränkungen mehr für Reisen nach Spanien bzw. für die Rückkehr nach Österreich, teilte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) mit.

Spanien sei in einem "enormen Ausmaß" von der Pandemie betroffen gewesen, sagte Schallenberg bei einem gemeinsamen Termin mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas. Umso mehr sei es "ein positives Zeichen", dass die Reisefreiheit nun wieder gewährleistet werden kann.

Bisher war bei der Rückkehr aus Spanien, eines der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder, ein Covid-Gesundheitszeugnis nach einem negativen Coronatest oder eine 14-tägige Heimquarantäne verpflichtend. Weiterhin gültig sind diese Maßnahmen für Schweden, Portugal und das aus der EU ausgetretene Land Großbritannien. Hier werde die Situation "laufend evaluiert", sagte Schallenberg.

Unterdessen kam es in Spanien zu einem harten Schlagabtausch über das Krisenmanagement der Regierung im Zuge der Corona-Pandemie. Aktueller Aufhänger: Die Zählung der Virus-Opfer. Die Opposition warf der Regierung vor, Tausende Opfer zu verheimlichen. Spaniens konservativer Oppositionsführer Pablo Casado (PP) beschuldigte die sozialistische Regierung von Ministerpräsident Pedro Sánchez, "16.000 Opfer zu verheimlichen". Dem Vorwurf schlossen sich auch die Rechtspopulisten von Vox an.

Tatsächlich hat die Regierung seit über einer Woche nicht die Zahl der insgesamt 27.136 Coronavirus-Opfer aktualisiert. An einigen Tagen gab der Seuchennotfall-Sprecher Fernando Simón sogar an, das keine neuen Opfer registriert wurden, was bei zahlreichen Regionalregierungen für Empörung sorgte, weil sie dem Gesundheitsministerium sehr wohl Fälle gemeldet hatten.

Konservative und Rechtspopulisten vermuten dahinter die Strategie der Regierung, die realen Todeszahlen verdeckt zu halten, um nicht in einem noch schlechteren Licht dazustehen. Die Zahl von 16.000 möglicherweise nicht gezählter Covid-19 Opfer entnehmen die beiden Parteien den neusten Daten des offiziellen Mortalitätsüberwachungssystems.

Demnach starben seit Ausbruch der Pandemie zwischen dem 1. März und dem 12. Mai landesweit 43.295 Menschen mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit liegt die sogenannte Übersterblichkeitsrate bei 52 Prozent. In sehr schwer von der Lungenkrankheit betroffenen Regionen wie Madrid oder Katalonien lag die Quote mit jeweils 165 und 83 Prozent sogar noch höher.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (4)

Kommentieren
Nora
2
2
Lesenswert?

Spanien?

Bitte warum nur Spanien? Was ist mit Serbien, Nordmazedonien, Albanien, Montenegro,...? Diese Länder weisen weit geringere Coronazahlen auf als Spanien und stehen sogar besser da als Österreich!! Sie John Hopkins University!

samro
0
4
Lesenswert?

urlaub

weil es unter denen die heuer unbedingt urlaub fahren uessen, sicher auchwelche gibt die nach spanien wollen.
was soll man noch sagen?
besser kopf schuetteln.

blubl
1
2
Lesenswert?

🤔

Es ist auch eine Frage wie getestet wird sowie welche Zahlen die Staaten offiziell freigeben - als Extrembeispiel: Nordkorea 0

stadtkater
3
3
Lesenswert?

Und ab nächsten Donnerstag

hat Eurowings wieder einen Direktflug nach Mallorca! Mit 1000 x schönerem Wetter als daheim und freundlichen Einheimischen!