Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gesundheitsminister optimistischAnschober glaubt nicht an zweite Corona-Welle in Österreich

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ist bei der Corona-Pandemie "sehr optimistisch, dass es in Österreich zu keiner zweiten Welle kommen wird". Hierfür müsse man das Virus aber weiter ernst nehmen, sagte er am Samstag in der "Tiroler Tageszeitung". Im Ö1-"Mittagsjournal" kündigte er ein großes Screening bei Menschen in "besonders prekären Arbeitsverhältnissen" an.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober © AFP/Joe Klamar
 

Für die Zeit nach den Sommerferien stellte der Minister weitere Öffnungsschritte in Aussicht. "Ich gehe davon aus, dass wir im Herbst wieder in Schulen und Universitäten einen gewohnten Alltag haben, zudem sollte es wieder weitgehend Normalität im Kulturbetrieb geben. Dieser Prozess muss aber intensiv begleitet werden", meinte er.

Im Spätherbst könne es aber noch einmal zu einer kritischen Situation kommen. "Sobald ein neuer Cluster sichtbar wird, müssen wir in der Lage sein, schnell und effektiv zu handeln. Wir müssen derzeit erkennen, dass besonders prekäre Arbeitsverhältnisse hier ein Problem darstellen können", so Anschober zur Lehre aus den Infektionsfällen in Postverteilzentren.

Bereits im Juni sollen daher Screeningmaßnahmen beginnen. Derzeit untersuche man gemeinem mit dem Arbeitsinspektorat, wo es derartige Firmenstrukturen gebe.

Zum Thema "Angstmache" durch die Regierung meinte er, dass seine Wortwahl immer in Richtung Ermutigung und Hoffnung gegangen sei:

Aber ich erachte es als notwendig, aufzuzeigen, was passiert, wenn nicht konsequent reagiert wird.

Dass nicht alles immer gut gelaufen sei, räumte er ein. Wichtig sei aber, "dass man dazu bereit ist, ehrlich zu kommunizieren, dass Fehler passiert sind, und daraus zu lernen", so Anschober.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (27)

Kommentieren
ichbindermeinung
0
0
Lesenswert?

OÖ Nachrichten vom 14 Mai 2020

Anschober: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit werde es weitere Wellen geben"
Von nachrichten.at/apa 14. Mai 2020 12:34 Uhr

limbo17
0
0
Lesenswert?

Ja Rudi Ratlos glauben

wird zu wenig sein!
Der Virus denkt immer noch schneller als sie!

Franz Petsche
13
34
Lesenswert?

Verarschung durch die Politik

Nach wie vor unzählige Einschränkungen und Verbote. Z.B. Fussball ohne Zuseher, Verbot von grosskonzerten, Verbot von Reisen in Regionen, wo weniger krankheitsfälle als bei uns waren.
Aber Demos mit 1000en menschen
sind kein Problem.

fred4711
8
19
Lesenswert?

die demos werden aber nicht

von der Regierung veranstaltet.....es gilt halt das Demonstrationsrecht...in dem Fall leider

Landbomeranze
7
11
Lesenswert?

....aber vom Gesundheitsministerium erlaubt

und die Einhaltung der Mindestabstände von der Exekutive, die dem Innenminister untersteht nicht kontrolliert.

CloneOne
6
26
Lesenswert?

Ich glaub

dass durch die raschen Maßnahmen auch die erste Welle Österreich nicht voll erwischt hat. Warten wir mal 14 Tage ab, es waren schliesslich Demonstrationen mit 1000de an Teilnehmer ohne Abstand und Maske. Sollte es da zu keinen Neuinfektionen kommen sollte man alle Maßnahmen sofort aufheben.

erstdenkendannsprechen
3
9
Lesenswert?

ja, das war wohl alles andere als klug

andererseits ist es (aufgrund der relativ wenigen aktiven fälle zur zeit) möglich, dass nur wenige (ein oder zwei) oder gar keine infizierte personen bei der demo dabei waren. das wäre dann glück.

fred4711
9
38
Lesenswert?

seit 3 Tagen steigt

die Zahl der Infizierten wieder mehr als die der Genesenen....in A und in D...
wenn ich mir die Bilder vom neuen Platz und Alexanderplatz in Berlin ansehen, wundert mich das nicht....und das für Demonstrationen die in USA kein Mensch mitbekommt.....Mitgefühl ist ganz super, kann aber in Dummheit ausarten...

princeofbelair
2
1
Lesenswert?

Wo sieht man das?

Könnten Sie die Statistik bzw. Link bitte teilen? Danke!

justinjohnson
25
11
Lesenswert?

Rudi der Täuscher (Satire)

Aber bitte sich nicht drauf verlassen...
Hat seine Glaubwürdigkeit bei der
sogenannten Ausgangsbeschränkung
(Oster Erlass) gänzlich verloren!

GordonKelz
11
12
Lesenswert?

GLAUBEN heißt nix wissen...

...haben wir als Kinder schon gesagt....
Gordon

gm72
7
12
Lesenswert?

Kleine Korrektur, wenn's recht ist

"Glauben heißt: nicht wissen". Zwischen nicht und nix ist gerade in diesem Sprüchlein ein feiner Unterschied.

fliegenpilz123
12
64
Lesenswert?

Alles nur mehr

Kasperltheater,die einen tragen NMS und halten Abstand um andere zu schützen,die anderen pfeifen auf alles und tun so als ob es überhaupt kein Corona mehr gibt .Eigenverantwortung: Null.Scheinbar gehts nur mit rigorosen Verboten,sehr traurig unsere Gesellschaft!

rglanzer
6
26
Lesenswert?

Leider kann ich das bestätigen

Auf Eigenverantwortung zu setzen wird nur bedingt funktionieren.
Aufgrund des Präventionsparadoxon glauben nun viele, dass die Sache überstanden sei, bzw. ohnehin gar nicht so schlimm war.
Ohne klare Vorgaben, die auch kontrolliert werden müssen, werden sich schnell wieder Cluster bilden.
Wir müssen nur hoffen, dass diese rasch genug erkannt und eingedämmt werden.
Bin schon auf den Sommertourismus gespannt.

erstdenkendannsprechen
1
7
Lesenswert?

das erkennen und eindämmen wird jetzt wohl leichter gehen als im februar.

es sind kaum erkältungserkrankungen um die wege, denen solche symptome zugeordnet werden können. im februar und märz waren nocht tausende mit grippe erkrankt oder hatten andere erkältungserkrankungen mit ähnlichen symptomen. jetzt kann man vlt. leichter testen und erkennen.

Mezgolits
14
9
Lesenswert?

... dass Fehler passiert sind, ...

Ich meine: JAWOHL = die NICHT-Einführung der
+ 50 % Mineralölsteuer auf alle Flug- und Schiff-
treibstoffe - ist ein gewaltig umweltschädlicher
Fehler. Erfinder Stefan Mezgolits Draßburg

selbstdenker70
11
22
Lesenswert?

..

Das Virus wütet noch immer in großen Teilen der Welt, und der gute Mann glaubt, wenn es wieder volle Reisefreihet gibt, schleppen wir es nicht mehr ein? Bin schon auf dem Herbst / Winter gespannt. Wie man dort Corona von leichter Grippe, Verkühlung, oder echter Influenza unterscheiden wird, wird richtig spannend werden. Wennst im Winter jeden mit Husten testen und isolieren willst, brauchst am Tag wahrscheinlich 30.000 Tests und hunderttausende in Quarantäne und somit im Krankenstand.

JK1976
24
11
Lesenswert?

Der Gesundheitsvorleser der Nation...

plabbert die Texterl seiner Experten herunter... gääähhnn

erstdenkendannsprechen
3
13
Lesenswert?

wär ihnen wohler,

wenn er sich selbst was zusammenfantasiert (so wie es so viele selbsternannte "experten" tun, die ein bisserl medizin populär im wartezimmer beim doktor lesen?)

rglanzer
2
28
Lesenswert?

Genau das ist sein Job

Es ist richtig und gut, dass er auf seine Experten horcht und deren evaluierte Meinung der Bevölkerung präsentiert.
Besser als so manche Präsidenten auf dieser Welt die anscheinend selbst alles besser wissen und über Medien die gefährlichsten Ratschläge verkünden.

isteinschoenerName
15
16
Lesenswert?

Das ist der Unterschied zur türkisen ÖVP-Truppe.

Dort macht man nämlich keine Fehler. Nie. Schwöre! NLP- und Sprechpuppengesetz.

rehlein
13
41
Lesenswert?

Nachverfolgung

eventueller Infektionen nach der Demo mit 50.000 Menschen...
Hat man daran schon gedacht wie das möglich sein würde?

Ich finde diese Massenansammlung dicht gedrängter Menschen, teilweise ohne MNS, als absolut gefährlich, und hätte jetzt in Zeiten von Corona nicht genehmigt werden dürfen.

Wie kann man dann unschuldig Infizierten, die gar nicht bei der Demo waren, aber eventuell von Teilnehmern angesteckt werden, erklären, dass die Kontaktverfolgung und das unter Quarantäne stellen der Verteiler, wegen der unüberschaubaren Menge, nicht möglich ist?

Oder hat man von allen Demonstranten die Kontaktdaten aufgenommen?

Es ist richtig, dass Versammlungen erlaubt sein sollten, aber in Zeiten einer Pandemie, werden Unschuldige den Preis dafür bezahlen müssen.

Wofür waren alle Maßnahmen mit Kontaktbeschränkungen, Einschränkung bei Begräbnissen, Hochzeiten, Kultur, Sport, wenn dann so ein Demo geduldet wird?

In Firmen soll gescreent werden und 50.000 dichtgedrängte Menschen laufen möglicherweise als Superspreader herum, und bis man die Infektionen merkt, hat man keine Chance mehr Kontakte von 50.000 Menschen nachzuverfolgen.

Firmenscreenings sind dann nur mehr eine Farce!

Landbomeranze
9
9
Lesenswert?

Als Firmenchef würde ich, sofern einer der Mitarbeiter

bei dieser Demo dabei war und Corona in meinen Betrieb einschleppt, ihm umgehend die Kündigung aushändigen.

JK1976
6
9
Lesenswert?

Kein einziger sollte irgendwelche Strafen zahlen..

Entweder gelten Vorgaben für alle oder für niemanden..

Hazel15
20
14
Lesenswert?

Von Teilnehmern angesteckt.....

Wenn ich mich richtig verhalte (Abstand, in geschlossenen Räumen Maske usw.) , dann wird und kann mich kein Infizierter anstecken. Ansonsten wären diese Maßnahmen umsonst. Und wenn Sie glauben"unschuldig" angesteckt zu werden, dann halten auch Sie die Regeln nicht ein.

rglanzer
3
9
Lesenswert?

Die Maske schützt nicht Sie

Wenn sie in einem geschlossenen Raum sind, und Maske tragen und Abstand halten reicht es, wenn 1 infizierte Person den Raum betritt, vielleicht keine Maske oder wie so oft gesehen die Maske am Kinn oder unter der Nase trägt, und einmal niest oder einen Huster macht.
Da können Sie sich noch so vorbildlich verhalten und werden dennoch "unschuldig" infiziert.
Denn in einem nicht belüfteten Raum verteilen sich die Aerosole innerhalb von 23Minuten im ganzen Raum.

 
Kommentare 1-26 von 27