Massive Verkehrsprobleme Starker Schneefall lähmt Mittel- und Nordgriechenland

Räumfahrzeuge können nur mühsam die Fahrbahn der wichtigen Nord-Süd-Verkehrsachse frei halten, zudem gibt es Flugausfälle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tiefster Winter in Thessaloniki
Tiefster Winter in Thessaloniki © (c) APA/AFP/SAKIS MITROLIDIS
 

Starke Schneefälle haben in der Nacht auf Samstag weite Teile Nord- und Mittelgriechenlands in eine Winterlandschaft verwandelt und erhebliche Verkehrsprobleme verursacht.

Wie das Staatsfernsehen (ERT) berichtete, konnten Räumfahrzeuge nur mühsam die Fahrbahn der wichtigen Nord-Süd-Verkehrsachse frei halten - sie verbindet die Hafenstadt Thessaloniki mit Athen. Im Flughafen von Thessaloniki harrten Hunderte Menschen die Nacht über aus, weil viele Flüge ausgefallen waren. Einige Flugzeuge landeten im mazedonischen Skopje oder im rumänischen Timisoara. Die Passagiere sollte mit Bussen nach Griechenland gebracht werden, hieß es.

Reichlich Schnee in der Ortschaft Myrodafni
Reichlich Schnee in der Ortschaft Myrodafni Foto © (c) AP (Thanassis Stavrakis)

Viele Landstraßen in Mittel- und Nordgriechenland waren nur mit Schneeketten zu befahren. In einigen Regionen fiel der Strom aus, wie das Staatsradio berichtete. Auch in den nächsten Tagen soll es schneien.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!