Maskottchen bestraftVerhüllungsverbot: In Wien musste ein Hai Strafe zahlen

Das seit Monatsanfang gültige Anti-Verhüllungsgesetz zieht weite Kreise: In Wien wurde ein Maskottchen bei einer Geschäftseröffnung angezeigt.

POLIZEiUeBERWACHUNG IN WIEN
Neue Aufgaben für die Polizei. © Sujetbild/APA/HANS PUNZ
 

Wer in der Öffentlichkeit seine Gesichtszüge durch Kleidung oder andere Gegenstände in einer Weise verhüllt oder verbirgt, dass diese nicht mehr erkennbar sind, muss mit Geldstrafen von bis zu 150 Euro rechnen. Politisch zielt das von ÖVP und SPÖ beschlossene Gesetz auf Burka und Nikab, formuliert wurde es aber "religionsneutral".

Die Polizei will sensibel vorgehen, hieß es vor Inkrafttreten des Anti-Verhüllungsgesetzes, vulgo "Burkaverbot". Von dem angekündigten "Fingerspitzengefühl" ist offensichtlich nicht immer etwas zu spüren.

Weitgehende Ausnahmen (Clowns, Brauchtum, etc.) wurden geschaffen, reichen aber offensichtlich nicht aus, wie ein Fall aus Wien zeigt:

Dieser Hai schmeckte den Beamten nicht: Die Eröffnung eines McShark-Geschäfts in der Wiener Innenstadt wurde zum Schauplatz einer polizeilichen Amtshandlung. Weil bei der Eröffnung ein als Hai verkleideter Mann für Stimmung sorgte, schritten Beamte ein und verlangten, der junge Mann solle die Maske abnehmen, sonst würde er festgenommen. Laut "Heute" zögerte der überraschte Promotion-Mitarbeiter zunächst und meinte: "Ich mache hier nur meinen Job." Letztlich nahm er die Maske aber ab und wurde angezeigt.

Aufregung um das Anti-Verhüllungsgesetz gibt es auch um Radfahrer, die in Wien abgemahnt worden sein sollen, weil sie ihr Gesicht im Morgenverkehr mit einem Schal bedeckt hatten. Dies berichtet der "Standard" online:

- "Nehmen Sie den Schal runter." 

- "Wieso? Es ist kalt."

– "Es ist nicht kalt, nehmen Sie ihn runter."

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

docholliday
8
11
Lesenswert?

oje

es tut mir leid wenn ich gegen die regeln verstossen sollte, diese Polizisten fallen offensichtlich unter das Kapitel"Vollkoffer"

Antworten
soelkner91
3
2
Lesenswert?

selbst nicht der hellste?

nein diese Polizisten gehen ihrer Arbeit nach.
Für was ein Vermummungsverbot wenn dieses dann nicht vollzogen wird.
Bitte nicht zuerst alle danach lächzen auf Basis der böses Burkaträgerinnen und dann aber selbst das Verbot der Vollverschleierung nicht einhalten wollen.

Antworten
Amadeus005
2
7
Lesenswert?

Wann muss eigentlich ein Motorradfahrer den Helm ablegen

Oder dürfen nun alle mit Helm und Visier unten durch die Stadt laufen?

Antworten
fragedaszeichen
3
11
Lesenswert?

Zurecht musste der hai die Verkleidung ablegen…

…er hätte darunter ja eine Burka tragen können.
*Sarkasmus off*

Antworten
GustavSchatzmayr
7
16
Lesenswert?

...

Der Rücktritt von Minister Sobotka ist längst überfällig.

Er gibt Österreich der internationalen Lächerlichkeit preis.

Antworten
schadstoffarm
4
5
Lesenswert?

das Gesetz ist dämlich

aber indirekt fördert es die unveräußerliche Würde des Menschen:
Schluss damit sich für etwas Kohle zum Deppen zu machen. Und McHai freut sich über Zusatzpromo.

Antworten
bmn_kleine
0
12
Lesenswert?

@schadstoffarm

Wenn sich jemand zum Deppen machen will (für McShark oder welche Fima/Institution) will, soll er es auch können. Das ist ein Teil der persönlichen Freiheit. Dazu benötigt niemand ein Gesetz!

Antworten
Mein Graz
2
11
Lesenswert?

@schadstoffarm

ich bin nicht ganz deiner meinung:
das gesetz fördert nicht, es verbietet.
ich bin kein anhänger von burka o.ä. trotzdem ist es doch so, dass frauen, die ihr gesicht verhüllen wollen (oder müssen) daran gehindert werden, dies in der öffentlichkeit zu tun. sie können nicht mehr das haus verlassen, wie sie wollen. und gerade sind es oft diese frauen, die man erreichen sollte, um sie (und ihre kinder) in ö. integrieren zu können.

Antworten
ETS
5
5
Lesenswert?

Die österreichische Integration

... schaut so aus. Sie entledigt sich ihren gewaltbereiten Mann und ist dann endlich eine offizielle Alleinerzieherin.

Antworten
Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@ets

1. warum "gewaltbereiten mann"?
2. wie soll eine frau, die das haus nicht verlassen kann, also keinerlei möglichkeiten hat, ihre ehe beenden?
3. woher sollen diese frauen wissen, welche möglichkeiten es gibt (z.b. frauenhaus)?
4. glaubst du tatsächlich, dass es damit getan ist, dass die frau ihren mann verlässt? dann hast du k.a.

Antworten
max13
4
9
Lesenswert?

So etwas werden wir nach der Wahl öfter sehen.

Ein ein durchgeknallter Kapellmeister ,auf seiner zerstörungstour.
Eine Untertanen sind um nichts besser.

Antworten
bmn_kleine
2
23
Lesenswert?

Da

sieht man wieder, welche Auswirkungen ein stammtisch-kompatibles Idiotengesetz hat.
Auch die Abmahnung oder Bestrafung des Radfahrers, dem kalt war ist unnötig.

Antworten
tom1973
3
18
Lesenswert?

Fingerspitzengefühl

Genau in so einem Fall sollte ein Beamter ein solches haben, aber leider gibt es auch Polizisten, die in ihrer Uniform in einem Paralleluniversum sind...

Der Hai war offensichtlich kein Terrorist, aber was zum Teufel heißt eigentlich "McShark"?

Antworten
fragedaszeichen
1
3
Lesenswert?

Geschäft für Apple-Produkte

Aber das ist irrelevant um was für ein Geschäft es sich handelt.

Antworten
schadstoffarm
1
7
Lesenswert?

welche Burkaträgerinnen

sind denn Terroristen/Terroristinnen ? Planen sie Anschläge auf deinen excellenten Geschmack ? Gesetzesvolzug halt hat wenig mit Fingerspitzengefühl zu tun, außer du baust Gummiparagrafen.

Antworten
Mein Graz
0
7
Lesenswert?

mcshark

verkauft i-phones usw.

Antworten
GordonKelz
3
17
Lesenswert?

VERHÜLLUNGSVERBOT

Hoffentlich hat der Gesetzgeber nicht vergessen ,die Exekutive vom Verhüllungsverbot auszunehmen !
Grotesk wäre wenn ein mit Sturmhaube verhüllter
Einsatzbeamter ,eine vermummte Moslemin abstrafen würde .....??!
Gordon Kelz

Antworten
fragedaszeichen
1
3
Lesenswert?

An der Quelle

Die sind ja an der Quell eund richten isch nur selbst, also brauchen die im Gesetz keine Ausnahme, die machen sie sich einfach selbst.
Leilei. Rauschangriff und Schleierfahndung.

Antworten
Standgashackler
15
9
Lesenswert?

Exekutive.

Schön, dass es sie gibt.
Schön, dass sie für Ordnung sorgt.
Sehr schön, dass sie auf den Straßen kontrolliert.
DANKE für die Planquadrate. Tausend DANK!

Antworten
Mein Graz
3
11
Lesenswert?

habens dich erwischt?

sskm!

Antworten
Reipsi
1
16
Lesenswert?

Wer ist angezeigt

worden , der Hai , wahrscheinlich hat es keinen Ausweis bei sich gehabt, geht ja net , oder der darunter, wahrscheinlich kein Beisskorb umgehabt.

Antworten
Standgashackler
12
6
Lesenswert?

Die Polizei.

Mein, Dein, unser aller Freund und Helfer. Die Polizei kontrolliert,
beobachtet, sorgt für Ordnung! WIR werden ALLE, die für Kleintiere
nicht bremsen, aus demn Verkehr ziehen. WIR werden ALLE, welche
die Straßenvorschriften nicht einhalten, für immer aus dem Verkehr ziehen. Hoch lebe die Exekutive! Hoch!!!

Antworten
3770000
3
26
Lesenswert?

Tragisch...

Das Trottelgesetz erweist sich tatsächlich als tolle Waffe im Kampf gegen den Islamismus... Danke Sobotka! Sie werden als Innenminister in die Geschichte eingehen....

Antworten
microfib
3
13
Lesenswert?

Trottelgesetz

Wer hat das Gesetz gefordert (Burkaverbot). Sobotka hat nur das Umgesetzt, was von vielen Trott... gefordert wurde. Genauso schuld sind die Medien, die immer von einem Burkaverbot sprachen, was rechtlich nicht möglich ist.

Antworten
fragedaszeichen
1
5
Lesenswert?

Schleierfahndung, Burkafahndung

Nicht die Medien sind schuld. Das Gesetz wurde religionsneutral formuliert, da es sonst nicht verfassungskonform wäre. Aber wider die Verfassung und den Gelichheitsgrundsatz setzt die Polizei das dann nach eigenem Gutdünken als Burkagesetz um. Daher kann man das Gesetz getrost als das bezeichnen, was es ist. Und das haben Medien gemacht. Es wird gegen Burkaträgerinnen angewandt und wenn einer dem Beamten persönlich nicht sympathisch ist. Als Draufgabe für blöde Fragen, blöd schauen, nicht buckeln, etc.
So umgeht man die Verfassung…

Antworten
maschitz
4
18
Lesenswert?

Maske

Peinlicher kann man eine solche Situation nicht gestalten.Wie sieht es mit den Tierverkleidungen von Sportvereinen aus.? Einfach nur lustig.
Bei der richtig anzuwendenden Überprüfung wie Burka oder Nikab mit
sensibler Vorgehensweise ist dagegen nichts einzuwenden.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 35

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.