St. Kanzian

Die Geschichte gibt den Straßen in St. Kanzian Namen

Kürzlich wurden in Grabelsdorf/Grabalja vas in der Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See die Schilder mit den neuen Straßennamen aufgestellt. Sie spiegeln die reiche Geschichte der Umgebung wider.

© Hubert Budai
 

Karantanenweg, Keltenstraße, Hallstattweg, Lanzendorfer Straße, Noreiaweg – fährt man durch Grabelsdorf/Grabalja vas in der Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See, durchquert man die Geschichte von der Eisenzeit um 900 vor Christi bis zur Römerzeit. Waren zuvor die Häuser in der Ortschaft, die im Laufe der Jahrhunderte von 14 Höfen auf 116 Häuser angewachsen ist, mit chronologisch vergebenen Hausnummern versehen, sind sie jetzt wesentlich einfacher anhand der neuen Straßennamen zu finden.

Denn wenn es brenzlig wurde, war es für Arzt, Rettung, Polizei oder Feuerwehr nicht einfach gewesen, sofort die richtigen Örtlichkeiten zu finden. „Wir haben die Vereinheitlichung der Postleitzahlen in der Gemeinde zum Anlass genommen, auch gleich neue Straßennamen festzulegen. Damit müssen unsere Bürger nicht zwei Mal ihre Adresse ändern", sagt Bürgermeister Thomas Krainz.

Historischer Boden

Dabei haben im Vorjahr Gemeinderat Alois Lach und Historiker Martin Fera die Idee geboren, die reiche Geschichte der Umgebung des Klopeiner Sees zur Grundlage für die Namensfindung zu machen. Die Region um den Klopeiner See war schon seit der Frühzeit stark durch alle Epochen besiedelt und ist zum Teil durch archäologische Ausgrabungen mancherorts auch umfangreich beforscht.

In dem Arbeitsteam wirkten neben den beiden Ideengebern auch der ehemalige Schuldirektor Josef Fera, als Berater Landesarchäologe Paul Gleirscher und Frühgeschichtler Stefan Eichert von der Uni Wien sowie weitere Ortsbewohner mit. „Wir wollten bei der Namensfindung auch eine breite Akzeptanz der Bevölkerung", sagt Krainz. Neben den historischen Straßen- und Wegbezeichnungen wurden auch Vulgonamen und Namen von Persönlichkeiten, die einen Bezug zu Grabelsdorf/Grabalja vas hatten, ausgewählt.

Insgesamt wurden zwei Straßennamen, 21 Wegbezeichnungen und vier Namen für Wander- und Forstwege erarbeitet, berichtet die Gemeinde St. Kanzian in ihrem sehr anschaulich gestalteten amtlichen Informationsforum „St. Kanzianer Zeitung", die auch einen Straßenplan mit den neuen Bezeichnungen zeigt. Rechtskräftig ist die Verordnung übrigens seit Oktober.

EINIGE STRASSENNAMEN UND IHRE GESCHICHTE

Keltenstraße. Die Kelten zogen um 300 v. Chr. auch nach Kärnten und waren bis 15 v. Chr. kulturprägend.

Gracarcaweg. Gracarca – Höhensiedlung nördlich von Grabelsdorf, die vom 9. Jahrhundert v. Chr. bis in die Römerzeit besiedelt war.

Karantanenweg. Karantanien – slawisches Fürstentum (circa 600 bis 828) und bayrische Grafschaft (828 bis 976) im heutigen Kärnten, namensgebend für Kärnten.
Norikerweg. Das keltische Königreich Noricum erstreckte sich von Kärnten bis zur Donau.

Noreiaweg. Mythos um die Hauptstadt von Noricum – lag sie vielleicht doch auf der Gracarca?

Hallstattweg. Urzeitliche Siedlung auf der Gracarca aus der Hallstattkultur bis zum 3. Jahrhundert v. Chr.

Weitere Straßennamen. Agatha-weg, Altwinweg, Veneterweg, Etruskerweg, Tauriskerweg.

VON HUBERT BUDAI

Kommentare (2)

Kommentieren
rudivuk
0
0
Lesenswert?

...im Oktober beschlossen und heute stehts sogar schon in der Zeitung!

Danke für die Rote Wahlwerbung vom Direkta "Loise" und vom "Zupan" Krainz.

Grabelsdorf wird sich sicher erkenntlich zeigen am 1. März !

Antworten
Zeitgenosse
0
1
Lesenswert?

Regnum Noricum

Alaunen, Ambidraven, Ambilinen, Ambisonten, Helvetier („Elveti“), Laianken, Noriker, Saevaten und Uperaken.

Die ersten waren Österreicher, mit einer Verwaltung- Struktur!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.