Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frisches Kapital2,8 Millionen Euro für Grazer Online-Schrotthändler

Investoren und Fördergelder bringen dem Grazer Start-Up "Schrott24" Millionen, damit hat das Unternehmen nun einen mittleren sieben-stelligen Betrag zur Verfügung. So soll der unternehmerische Wachstumskurs fortgesetzt werden.

Mitgründer von Schrott24 Alexander Schlick
Mitgründer von Schrott24 Alexander Schlick © Schrott24
 

Der europaweit agierende Onlinehandel für Altmetalle "Schrott24" darf sich über ein Millioneninvestment freuen. Der Lead-Investor Statkraft Ventures stellt dem Grazer Start-Up, zusammen mit dem Engagement bestehender Investoren wie FJ Labs, Gisbert Rühl, CEO der Klöckner & Co, und anderen insgesamt 2,8 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit anderen Finanzierungsinstrumenten, wie dem EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020 (1,2 Millionen Euro), kann man auf einen mittleren sieben-stelligen Millionenbetrag zurückgreifen, mit dem der Wachstumskurs des Unternehmens fortgesetzt werden soll.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.