Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sigi MenzBierbrauer-Chef: „Hoffentlich überleben es die Gastronomen“

Die Wirte könnten schon ab 15. März wieder Bier zapfen, glaubt Sigi Menz, Obmann des Brauereiverbandes. Geforderte Halbierung der Biersteuer soll 100 Millionen Euro in die Kassen der Brauereien spülen.

Sigi Menz ist optimistisch: „Werden keine große Insolvenzwelle bei Brauereien haben“
Sigi Menz ist optimistisch: „Werden keine große Insolvenzwelle bei Brauereien haben“ © APA/Hans Punz
 

Wie massiv trifft der bereits 16 Wochen dauernde Lockdown in der österreichischen Gastronomie die heimischen Brauereien?
SIGI MENZ: Die Betroffenheit ist sehr unterschiedlich. Je höher der Gastro-Anteil, umso stärker. Manche Brauereien liefern den Großteil ihres Bieres üblicherweise an die Gastronomie, manche jedoch deutlich weniger. Die Bandbreite des Ausfalls durch die Schließung der Gastronomie reicht von 20 und 80 Prozent.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren