Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz CoronakriseFerrero zahlt Mitarbeitern 2200 Euro Bonus

Süßwaren erweisen sich als krisenresistent. Das führt dazu, dass sich viele Mitarbeiter des italienischen Konzerns Ferrero auch heuer über einen satten Bonus freuen dürfen. 2200 Euro werden im Oktober ausbezahlt.

Ferrero-Fabrik im italienischen Alba
Ferrero-Fabrik im italienischen Alba © Claudio Divizia - stock.adobe.com
 

Die Mitarbeiter des italienischen Süßwarenherstellers Ferrero haben Grund zum Feiern. Das Unternehmen wird circa 6000 Mitarbeitern in Italien eine Produktionsprämie von jeweils 2200 Euro brutto auszahlen. Es handle sich um eine Anerkennung für die positiven Leistungen in der schwierigen Zeit des Lockdowns im März und im April, berichtete das Unternehmen. Gleichzeitig sieht eine von Unternehmensleitung und Gewerkschaften unterzeichnete Vereinbarung diese Auszahlung vor.

Der Bonus wird jedenfalls im Oktober ausgeschüttet. Das Unternehmen zeigt die "volle Zufriedenheit mit den Ergebnissen, die aufgrund der Auswirkungen der Pandemie in einer besonders schwierigen und komplizierten Übung erzielt wurden".

36.300 Personen beschäftigt das Familienunternehmen aus dem piemontesischen Alba, das weltweit 94 Tochtergesellschaften, 25 Produktionsanlagen kontrolliert und in 170 Ländern präsent ist. Der Jahresumsatz betrug 11,4 Milliarden Euro, auch die Gewinne betrugen in den letzten Jahren regelmäßig mehr als eine Milliarde Euro.

In Österreich ist Ferrero mit einer eigenen Niederlassung in Innsbruck vertreten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren