Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nur noch 22 BeschäftigteViele Interessenten wollen Grazer Wirecard-Tochter kaufen

Prüfungstagsatzung in Graz: Von den einst 157 Mitarbeitern der Wirecard-Tochter sind nur noch 22 beschäftigt. Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro angemeldet. Verkaufsverhandlungen mit zahlreichen Interessenten laufen.

Grazer Wirecard-Tochter
Grazer Wirecard-Tochter © (c) APA/PETER KOLB (PETER KOLB)
 

Im Insolvenzfall der österreichischen Konzerngesellschaft Wirecard Central Eastern Europe GmbH mit Sitz in Graz ist am Dienstag am Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz die Prüfungstagatzung über die Bühne gegangen. Bisher haben laut Angaben des AKV einschließlich der Dienstnehmer 365 Gläubiger Forderungen in der Höhe von rund sechs Millionen Euro angemeldet, "wovon circa 4,2 Millionen Euro auf unbedingte Insolvenzforderungen und 1,8 Millionen auf bedingte Insolvenzforderungen entfallen". Anerkannt seien vorerst Forderungen in der Höhe von rund 3,57 Millionen Euro worden, teilt der AKV mit.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.