Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WK-Präsident Harald MahrerKürzer arbeiten? "Das ist in Österreich denkunmöglich"

Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer im Interview über Pläne gegen die Krise. Den Vorschlag einer Arbeitszeitverkürzung sieht er als „alte Idee zum schlechtestmöglichen Zeitpunkt“.

PG WIRTSCHAFTSKAMMER OeSTERREICH (WKOe): MAHRER
Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Welche große Lehre kann man derzeit schon aus der Krise ziehen?
HARALD MAHRER: Bedrohungsszenarien sind ernst zu nehmen. Die Möglichkeit großer Naturkatastrophen oder Blackouts. Dafür braucht es Vorsorgepläne, inklusive strategischer Lagerbestände. Es kann nicht alles rein dem Spardruck unterworfen sein. Das bedeutet mehr Made in Europe. Für uns eine gigantische Chance.

Kommentare (89)

Kommentieren
voit60
16
36
Lesenswert?

Eine ÖVP-Allei Regierung

würde uns noch fehlen, würde bedeuten, dass ein 34-Jähriger unser Land allein regiert. Eine ÖVP im alten Stil hat der Studienabbrecher mit seiner Yuppietruppe schon zu Grabe getragen. Christliches ist nicht mehr zu erkennen.

jg4186
15
46
Lesenswert?

denkunmöglich

Diese Wort, denkunmöglich, sagt sehr viel über Mahrer und die ÖVP: Das Denken wollen sie uns verbieten! Da passt der Sager von "Weil wir als Volkspartei schon lange keine Alleinregierung mehr gehabt haben" dazu. Der große Traum der VP: Wir regieren allein, bestimmen allein, das Land ist dann in unserer Hand.
Alleinregierung ist nie gut, schon gar nicht bei einer so klaren Wirtschaftspartei. Denn viele Denker sagen: Wir werden um eine Arbeitszeitverkürzung nicht herumkommen, wir müssen bezahlte Arbeit (und damit das Vermögen) besser verteilen.

ichbindermeinung
18
43
Lesenswert?

Bürger sollen über die 4 Tage Woche abstimmen dürfen

einfach mal die Bürger abstimmen lassen, ob sie eine 4 Tage Arbeitswoche haben wollen oder nicht

kwinter
23
19
Lesenswert?

Ist eine gute Idee

Aber natürlich nur möglich, wenn die bestehenden Löhne an die vier Tage angepasst werden und dementsprechend niedriger sind. Gleichzeitig muss viel mehr Steuergeld in Aus- und Weiterbildung gesteckt werden, weil die Umsetzungskraft fehlt und ersetzt werden muss. Das ist gut, weil es Kompetenz und Konkurrenz unter den arbeitenden Menschen schafft.
Oder doch lieber 5 Tage?

Balrog206
11
5
Lesenswert?

Warum

Nicht eine 3 Tage Woche ?

JL55
14
40
Lesenswert?

Schade, dass dem Präsidenten

keine Frage hinsichtlich "Klimakosten" gestellt wurde... Derzeit kann ich nur herauslesen, wieder mit Vollgas- koste es was es wolle - ein Plus vor den Bilanzen zu erwirtschaften...
Wir Konsumenten- innen sollen wieder "Zeugs" kaufen, das man (gar) nicht braucht....
Ich vermisse beim Präsidenten die Ausrichtung "Nachhaltigkeit" in der Bewirtschaftung der Ressourcen. Wieder eine Chance weniger für künftige Generationen...

rouge
16
53
Lesenswert?

Gott bewahre uns

vor einer VP-Alleinregierung!
Und: Die Wirtschaftskammer hat alles richtig gemacht. Haha.
Wo nimmt dieser Mensch das Selbstbewusstsein her.

SoundofThunder
22
52
Lesenswert?

Österreich ist ein Hochlohnland?

Das sagen Sie einmal der großen Masse der Mindestlohnempfänger! Typisch ÖVP. Für die verdient ein unselbstständiger Wertloser immer zuviel (Für den Millionär und den unselbstständigen Wertlosen kostet das Kilo Brot nämlich gleich viel). Österreich ist nämlich auch ein Hochsteuerland! Und wegen eurer größten Steuerreform aller Zeiten: Wo und wann kommen die versprochenen 14 Milliarden einmal? Es gab nie eine ÖVP Alleinregierung: Zum Glück für uns gab es das nicht:Wir hätten dann amerikanische Verhältnisse in Österreich (dort haben die meisten einen zweiten Job,weil die von einen nicht mehr leben können).Aber bis auf die Kreisky-Ära wart ihr immer in der Regierung-Also tut nicht so als ob ihr nicht dabei gewesen seid. Und kürzer Arbeiten? Das wäre nach eurer Arbeitszeitflexibilisierung wirklich ein Eigentor. Ihr habt schließlich dafür gesorgt dass wir jetzt länger arbeiten müssen ohne Überstundenzuschläge bezahlt zu bekommen.

Balrog206
17
3
Lesenswert?

Spar

Dir mal deinen Blödsinn bezgl. mehr arbeiten und Zuschläge ! Ab Std 9 pro Tag wird bei uns der Üstd Zuschlag bezahlt !

SoundofThunder
1
8
Lesenswert?

😏

Mach die Augen auf und sehe die Realität.Geh’ zu die Mindestlohnempfänger und frag die was sie von All-In Verträgen halten. Gehens auf die Baustelle und fragen’S den Arbeiter Wasser verdient! Ihr "Bei uns" können Sie sich sonst wohin schieben. Laudamotion-sagt das was ? Die WK hat zugestimmt (848€ Gehalt).Ist nur ein einziges Beispiel unter vielen. Aber ihr Denken entspricht eh dem ÖVP-Kleinbürgertum.Sie leben in ihrer eigenen kleinen Welt und nehmt sonst nichts anderes wahr.so Christlich Asozial.So Long- Kleiner Mann.

Balrog206
7
0
Lesenswert?

Sound

Erstens bin ich auf keiner Baustelle , und im Flugverkehr werden jetzt sowieso zig tsd Arbeitsplätze weg fallen !
Übrigens jeder darf kündigen wenn er glaubt das er Zuwenig verdienen sollte !!! Gute Handwerker od Arbeiter werden dringend gesucht !

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

😏

Und da haben wir schon das typische ÖVP-Denken: Wenn dir was nicht passt kannst ja gehen. Andere kämpfen dass man Löhne bekommt von denen man leben kann.

isogs
12
42
Lesenswert?

Immer

dieses unreflektierte Selbstlob!

isogs
9
16
Lesenswert?

Immer

dieses unreflektierte Selbstlos!

Kommentare 76-89 von 89