Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schadenersatz für manipulierte DieselWas das VW-Urteil für Betroffene in Österreich bedeutet

Der Bundesgerichtshof macht in Deutschland den Weg für zehntausende Dieselfahrer in Sachen Schadenersatz durch Volkswagen frei. Der Spruch könnte auch Verfahren in Österreich beschleunigen.

© APA/dpa/Julian Stratenschulte
 

Eines vorweg: Direkte Auswirkung wird der wegweisende Spruch des Bundesgerichtshof wohl "nur" für ähnliche Verfahren in Deutschland haben. Indirekt, so bewerten es Experten in ersten Einschätzungen, könnte die Entscheidung aber auch Verfahren gegen Volkswagen in anderen Ländern wie Österreich stark beeinflussen.

Kommentare (9)

Kommentieren
Roswitha-Marx
0
1
Lesenswert?

Einbussen beim Verkauf des KFZ

Ist ja gut, dass hier ein Urteil gefällt wurde und der Konzern zur Haftung herangezogen wurde.
Natürlich müssten jetzt aber die vielen 'Manager' von VW zur Haftung herangezogen werden - hoffen wir es! Wünsche allen betroffenen VW Dieselbesitzern in Österreich alles Gute für die Schadensersatzforderung !

ARadkohl
28
7
Lesenswert?

Wie viel Sprudel wurde

Im zweiten Weltkrieg, 2 Aufmärsche der Amis und deren Verbündeten der beiden Golfkriege verbraucht und obendrein der Kriegsdiktator noch massenweise Ölquellen anzündete, die monatelang brannten? Diese Folgen sind wohl nirgends erfasst, weil das musste damals unbedingt alles sein. Aber wegen der Autoabgase bei VW befasst man sich jahrelang und kein Ende in Sicht.

Carlo62
53
13
Lesenswert?

Worin liegt nun genau...

...der Schaden, den ein Käufer eines Fahrzeuges mit „Schummelsoftware“ erlitten hat? Fährt das Fahrzeug deswegen schlechter oder verbraucht es mehr Sprit? Ich dachte bisher, für einen Schadenersatz muss ein Schaden eingetreten sein. Bisher hat kein Fahrzeug die Zulassung verloren, soweit mir bekannt ist.

scionescio
8
8
Lesenswert?

@Carlo62: das Ganze wird letzen Endes nach hinten losgehen und am Ende wird Geld von den Steuerzahlern zu ein paar Schmarotzern umgeleitet ...

... VW ist in Deutschland systemrelevant, einem Bundesland gehören große Anteile am Konzern -Too BIG To Fail dh. alle Steuerzahler werden zur Kassa gebeten werden (damit der KOnzern nicht ins Straucheln kommt - so wie Österreich sinnlos Geld in die AUA pumpt, werden die Deutschen nicht zuschauen, wie der größte Automobilbauer der Welt ins Strauchen kommt) , damit ein paar Trittbrettfahren zu ein paar Euros kommen - auf einmal entdecken alle ihr Umweltgewissen und sehen sich getäuscht, weil sie so schnell Kassa machen wollen ... ich frage mich, warum die sich seinerzeit zB kein Auto mit viel umweltreundlicherem Gas als Energielieferant gekauft haben.
Einmal mehr: eine paar Schmarotzer, die in Wahrheit keinen tatsächlichen Schaden erlitten haben, holen sich über einen Umweg Geld vom Steuerzahler!

blubl
5
16
Lesenswert?

🤔

zb ein finanzieller Schaden!!!

melahide
2
25
Lesenswert?

Also

ich hatte einen Skoda Fabia. VW Motor. Diesel. In einem Nebensatz wurde mir damals erklärt, dass ein Update für den Motor aufgespielt wurde. Seither war das Auto ruckelig, kennen Sie bei der Drehzahlmessung, wenn die Messung auf und ab geht wie ein Scheibenwischer? Jedenfalls wurde mir damals erklärt, dass das Update auch Auswirkungen auf den Russ hat, mehr herausgezogen wird und der Russpartikelfilter dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird - und der Motor dann versucht, das irgendwie auszugleichen. Ja. Hat bei mir nicht funktioniert.

a) War das Auto - vor allem im Stadtverkehr - kaum mehr fahrbar. Lange Strecken gingen ohne Problem. Aber in der Stadt hat er auf einmal begonnen zu ruckeln, zu spinnen und Rauch zu entwickeln.
b) wie ich das Auto verkaufen wollte, hat jeder lächelnd argumentiert, dass das Auto durch den VW-Skandal weniger wert ist. ÖAMTC hat es auf 6.000 Euro geschätzt. Als einer dann sagte "mit Bauchweh zahlt er mir 3.000" hab ich dem die Tür vor der Nase zugeschlagen. Die Autotür wohlgemerkt.

ber
4
33
Lesenswert?

Das Fahrzeug fährt mit der korrigierten Motorsteuerung schlechter.

Diese Korrektur musste man durchführen lassen.
Ging es z.B. vorher mühelos im höchsten Gang zum Gleinalmtunnel hinauf, muss man jetzt einen Gang zurückschalten und Vollgas geben. Auch so "zieht" das Auto um Einiges schlechter.

Nixalsverdruss
4
33
Lesenswert?

Wertminderung bei Wiederverkauf

Ich konnte im Vorjahr meinen VW mit Mühe und großem Abschlag verkaufen.
Dem Fahrzeug wurde in einer Fachwerkstätte ein UPDATE verpasst - dieses war jedoch ziemlich mangelhaft. Es musste einige Teile getauscht werden - und noch immer waren die Abgaswerte grenzwertig und die Fahrleistung (Gas-Antriebsleistung) ausbaufähig.
Schlussendlich hat es mir rd. 3000 Euro Wertverlust beschert.

levis555
3
33
Lesenswert?

Da kann man als österreichischer VW-Kunde nur wie folgt vorgehen:

sich der Sammelklage anschliessen und dieses Unternehmen (inkl Töchter) bei zukünftigen Kaufentscheidungen grossräumig umfahren