AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In KärntenDiese vier Fraktionen fordern den Wirtschaftsbund heraus

Der Wirtschaftsbund errang 2015 64 Prozent der Stimmen. Diesmal wollen neben SWV, FW und Grüner Wirtschaft auch die Neos einen Teil vom Stimm-Kuchen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Wirtschaft wählt in Kärnten a, 4. und 5. März ihre Vertreter
Die Wirtschaft wählt in Kärnten a, 4. und 5. März ihre Vertreter © Helge Bauer
 

Die Freiheitliche Wirtschaft (FW) errang bei der letzten Wahl 2015 in Kärnten 15,1 Prozent der Stimmen – Platz 2. Das Ergebnis zu halten bzw. leicht auszubauen lautet das Wahlziel des geschäftsführenden Obmanns Günter Burger, der als Spitzenkandidat ins Rennen geht. Burger ist Versicherungs- und Handelsagent in Villach und lebt in Einöde. Die FW trete, so Burger, „mit 730 Kandidaten und Unterstützern“ an und holt sich ihre Anleihen beim verblichenen türkis-blauen Wahlprogramm: „Steuerentlastung, Lohnnebenkostensenkung, Entbürokratisierung“, damit „Unternehmer wieder Lust an der Arbeit bekommen“, erklärt der 58-Jährige.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.