Grund mit A2-AnschlussGemeinde Gleisdorf will Stronach in Laßnitzthal "nach Kräften" unterstützen

Frank Stronach will sein neues E-Fahrzeug "SARIT" künftig in Laßnitzthal produzieren. Neben der Produktionsstätte soll auch das Europa-Headquarter seiner Firma Stronach International und ein Forschungszentrum auf seinem Grundstück gebaut werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Frank Stronach mit Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und dem neuen SARIT © Juergen Fuchs
 

Seit vielen Jahren wird spekuliert, was Magna-Gründer Frank Stronach mit seinem Grundstück in Laßnitzthal, Gemeinde Gleisdorf, vorhat. Es gab in der Vergangenheit bereits Gespräche über ein Diagnostikzentrum, welches jedoch nie gebaut wurde. Gestern präsentierte der 89-Jährige seine neuen Pläne an der TU-Graz: Eine Produktionsstätte für sein neues Elektro-Fahrzeug "SARIT" soll in Laßnitzthal entstehen, in der bis zu 120.000 Autos pro Jahr gefertigt werden könnten. Zusätzlich soll das Europa-Headquarter seiner Firma Stronach International und ein Forschungszentrum errichtet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!