AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trotz AusgangsbeschränkungSteirer stürmen Murecker Murauen zum Bärlauchpflücken

Murauen in Mureck und Bad Radkersburg werden regelrecht von Besuchern überflutet, die Bärlauch pflücken - vor allem aus dem Grazer Raum. Murecks Bürgermeister Vukan appelliert dringend, zu Hause zu bleiben.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Bärlauch ist zwar da, aber bitte trotzdem zu Hause bleiben © Stadtgemeinde Mureck/Vukan
 

In Scharen kamen am Wochenende Besucher in die Murauen in Mureck. "Vor allem aus dem Grazer Raum. Sie wurden regelrecht überflutet", berichtet Murecks Bürgermeister Anton Vukan. Und das der Ausgangsbeschränkung zum Trotz, die nur einige Ausnahmen vorsieht, warum man das Haus verlassen darf. In Scharen durch die Murauen zu spazieren und Bärlauch zu pflücken, gehört da wohl nicht dazu.

Kommentare (19)

Kommentieren
ber
5
4
Lesenswert?

Rechtsgrundlage

Mir stellt sich die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage ein Bürgermeister solche Schilder aufstellen kann? Falls es die nicht gibt, könnte das unter Amtsmissbrauch fallen.

Die einfache Methode wäre, die Parkplätze so zu verkleinern, dass nur mehr wenige Autos Platz haben.

Antworten
gb355
2
4
Lesenswert?

einfach nur Dummheit

hier ist einfach nur der kapitalistische Egoismus
bei ausgeschaltetem Hirn bemerkbar.
hoffentlich wir nicht Dummheit auch noch zur Pandemie !

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
3
15
Lesenswert?

Abstrafen!

Alle!

Antworten
Stadtkauz
2
27
Lesenswert?

Unglaublich

Auf der einen Seite zerreißen sich viele in bemerkenswerter Weise, damit wir diese Pandemie überstehen. Auf der anderen Seite gibt es so Körpert.Eile, die uns alle gefährden. Es soll uns daher nicht wundern, wenn kurzfristig die Ausgangsbeschränkung in eine Ausgangssperre umgewandelt wird.

Antworten
homerjsimpson
5
62
Lesenswert?

Was ist mit den Leuten los?

Wo viele Menschen unterwegs sind, kein Abstand gehalten werden kann, hat man nichts verloren. Autofahrten nur fürs Notwendigste. Bärlauchpflücken gehört nicht dazu, Einkaufen für kranke Oma schon. Wollen die Leute bei uns italienische Zustände einführen, diese Unverantwortlichen .....

Antworten
maxworks
43
2
Lesenswert?

??

was hat der Bericht unter #GRZ zu suchen ??

Antworten
Stubaital
2
28
Lesenswert?

Info

Zu Hause 🏠 bleiben: Tilo

Antworten
Gotti1958
4
41
Lesenswert?

Max

Weil zufällig verdammt viele Kfz G und GU drauf haben. Reicht das?

Antworten
manfred130366
5
16
Lesenswert?

...

Erbsenzähler..

Antworten
zyni
2
37
Lesenswert?

Irgendetwas ist gratis

zu nehmen und es entsteht Panik und Hysterie.🤦🏼

Antworten
compositore
1
28
Lesenswert?

Bitte die Aufzeichnung

der Webcam Teichalm (Bergfex) von Sonntag ansehen!

Antworten
Sue1701
16
9
Lesenswert?

???

War gestern Nachmittag mit Fahrrad und Hund in der Au unterwegs. Weiß nicht wo ihr dort Menschenmassen gesehen habt? Bis auf ein älteres Paar die spazierten waren wir allein! Oder sind die Bärlauchsammler nur vormittags unterwegs

Antworten
beneathome
6
14
Lesenswert?

Du bist auch ein Gefährder!

Mit dem Rad spazieren fahren. Stell dir vor, jetzt fahren alle raus und schaun mal bei dir daheim vorbei. Du bist nicht allein!

Antworten
bundavica
1
16
Lesenswert?

Am Wochenende!

Leser sind im Vorteil! Das war am Wochenende!

Antworten
ratschi146
1
42
Lesenswert?

wie jeder Jahr - nur jetzt noch schlimmer

mit dem Auto bis fast in den Wald und Säckeweise wird der Bärlauch eingeladen.

Soviel kann man gar nicht für den Eigengebrauch benötigen

Antworten
pietrok5
3
63
Lesenswert?

STRAFEN ! SOFORT !

Wenn einmal hundert solche Idioten bestraft werden, dann werden es vielleicht alle anderen kapieren !

Antworten
Stubaital
4
62
Lesenswert?

Ohne Worte

Sofort abstrafen und Heim 🏠 schicken.
Wie dumm sind eigentlich die Menschen in dieser angespannten Zeit.
Kontrolle wird wohl möglich sein.
Im Sinne der Gesundheit 🤧

Antworten
Gotti1958
0
50
Lesenswert?

Stubai

Du solltest dir die Lage vor Ort ansehen. Da brauchst du minimal 50 Polizisten, um ein bißchen aufzuräumen. Im Wald herrscht Chaos pur und abgesehen davon, glauben noch viele, sie müssen ihren Müll in der Au entsorgen.

Antworten
Stubaital
3
54
Lesenswert?

Antwort

Die meisten Pflücker kommen ja mit PKW.
Abstrafen und nach Hause 🏠 schicken.

Antworten