AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kollision mit Lok

Hand-Biker Manfred Putz tödlich verunglückt

Der bekannte Hand-Biker Manfred Putz aus Grafendorf prallte Freitagvormittag in Buch-St. Magdalena im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit seinem Hand-Bike gegen einen Triebwagen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der bekannte Hand-Biker Manfred Putz verstarb noch an der Unfallstelle
Der bekannte Hand-Biker Manfred Putz verstarb noch an der Unfallstelle © GEPA pictures
 

Bestürzung herrscht in der heimischen Sportwelt: Der bekannte querschnittgelähmte Hand-Biker Manfred Putz prallte Freitagvormittag in Buch-St. Magdalena im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit seinem Hand-Bike gegen einen Triebwagen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 45-Jährige aus Grafendorf hinterlässt eine Tochter.

Gegen 10:20 Uhr war Putz mit seinem Hand-Bike auf der ebenen Gemeindestraße im Ortsteil Hopfau in Richtung einer Eisenbahnkreuzung unterwegs. Obwohl ein Triebwagen der ÖBB sich bereits auf der Eisenbahnkreuzung befand, prallte Putz in voller Fahrt gegen die linke Seite des Triebwagens. Laut Polizei dürfte er die Lok übersehen haben, der genaue Unfallhergang muss aber erst untersucht werden.

Kriseninterventionsteam

Durch den Anprall wurde der Triebwagenfahrer auf die Kollision aufmerksam und konnte den Triebwagen nach rund 300 Metern zum Stillstand bringen. Die Eisenbahnkreuzung ist voll einsehbar und durch eine Stopptafel und Andreaskreuze gesichert.

Putz, der seit einem Verkehrsunfall 1996 querschnittgelähmt war, erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die verständigten Angehörigen mussten von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Kleine Zeitung-Videoredakteur Markus Leodolter hat vor rund zwei Jahren dieses Video mit Manfred Putz und seinem Teamkollegen Thomas Frühwirt gerdeht, in dem die beiden über ihre Leidenschafts fürs Hand-Biken sprechen:

Video3 (8d01ee1e)