AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Training in SpielbergMarquez schrammt knapp am Rundenrekord vorbei

Marc Marquez fuhr im dritten Training der MotoGP in Spielberg in 1:23,251 Bestzeit vor Maverick Vinales und Andrea Dovizioso. Um 14.10 Uhr beginnt das Qualifying.

Marc Marquez
Marc Marquez © APA/EXPA/DOMINIK ANGERER
 

Marc Marquez hat am Samstagvormittag abermals bewiesen, dass ein Sieg beim diesjährigen MotoGP-Rennen in Spielberg wohl nur über ihn führen wird: Der spanische Honda-Pilot, der schon bei den Freitags-Trainings mit starker Pace aufgezeigt hatte, war im dritten Probedurchgang in 1:23,251 Minuten der Schnellste.

Damit verpasste der WM-Führende den 2016 von Andrea Iannone im Qualifying aufgestellten Rundenrekord (1:23.142) nur knapp. Die Plätze zwei bis vier (Maverick Vinales, Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci) liegen innerhalb von nur vier Tausendstel. Das Trainingsergebnis im Überblick:

Die schnellsten zehn Rennfahrer sind bereits für das Q2 des Qualifyings qualifiziert, die Plätze elf bis 21 machen sich im Q1 (ab 14.10 Uhr) noch zwei Startplätze für das Q2 aus.

MotoGP: Die Stars in Spielberg hautnah

Einer der großen Stars in Spielberg: Der WM-Führende Marc Marquez

GEPA

Der Spanier erfüllte den Fans in der Steiermark zahlreiche Autogrammwünsche

GEPA

Ebenfalls ein begehrtes Motiv: Alex Rins

GEPA

Seine "46" ist in Spielberg eindeutig am häufigsten zu sehen: Valentino Rossi

GEPA

"The doctor" wurde jubelnd von den Fans empfangen

GEPA

Miguel Oliveira

GEPA

Jack Miller

GEPA
GEPA
GEPA

Francesco Bagnaia

GEPA
GEPA
GEPA

Fabio Quartararo

GEPA
GEPA
GEPA

Andrea Iannone

GEPA
GEPA

Auch der 18-jährige Österreicher Maximilian Kofler, der in der Moto3-Klasse startet, schrieb schon fleißig Autogramme

GEPA
GEPA
GEPA
1/20

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.