Mautbalken auf AutoAsfinag reagiert auf Unfall: Es muss niemand Angst haben

Nach dem folgenschweren Unfall auf der S6 bestätigt sich Unachtsamkeit als Unfallursache. Die Asfinag bedauert dieses unglückliche Zusammentreffen der Umstände.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dieser folgenschwere Unfall ereignete sich gestern auf der S6. © FF Kindberg
 

Viel Aufsehen erregte am Dienstagvormittag der Unfall auf der S6 auf der Höhe St. Barbara: Wie berichtet war ein zwei Tonnen schwerer Mautbalken auf die Fahrbahn gestürzt und auf ein Auto gefallen. Die 54-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Bruck Mürzzuschlag wurde dabei  schwer verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.