AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Aufruf in KapfenbergSchwer kranker Leonhard sucht lebensrettenden Stammzellenspender

Für den dreijährigen Leonhard aus Oberwart und viele andere Leukämieerkrankte werden Stammzellenspender gesucht. Am Freitag, dem 27. September, findet im Kapfenberger ece eine Typisierungsaktion statt.

Leonhard leidet an Leukämie und sucht einen passenden Spender
Leonhard leidet an Leukämie und sucht einen passenden Spender © Privat
 

Die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Stammzellenspender für Leukämiepatienten zu finden, ist verschwindend gering. Genauer gesagt liegt diese bei 1 zu 500.000, informiert der Verein „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“.

Eine Chance, dennoch lebensrettende Stammzellen für Erkrankte ausfindig zu machen – auch für den dreijährigen Leonhard aus Oberwart – ermöglichen Typisierungsaktionen, bei denen sich potenzielle Spender registrieren lassen können.

Vier Spender gefunden

Die Hoffnung auf Erfolg ist dabei durchaus berechtigt. „Im Vorjahr sind knapp 1500 Menschen zu zwei Aktionen in Oberwart und Güssing gekommen. Daraus sind vier wirkliche Spender hervorgegangen. Das ist ein wahnsinniger Erfolg“, erzählt Barbara Pelzmann vom Verein „Geben für Leben“.

Weltweit stehen rund 35 Millionen Spender zur Verfügung, für Leonhard ist aber leider kein passender dabei.

Barbara Pelzmann, Verein "Geben für Leben"

Dieser veranstaltet nun wieder eine Typisierungsaktion, am 27. September in Kapfenberg – in der Hoffnung dort einen passenden Stammzellenspender für Leonhard, aber auch für andere Erkrankte, zu finden.

„Weltweit stehen derzeit rund 35 Millionen Spender zur Verfügung, für Leonhard ist aber leider kein passender dabei“, sagt Pelzmann, die auf eine rege Teilnahme in Kapfenberg hofft.

Typisierungsaktion in Kapfenberg

Bei Typisierungsaktionen kann man sich als Stammzellen-/Knochenmarkspender registrieren lassen. Dabei wird potenziellen Spendern eine Blut- oder Speichelprobe abgenommen.

Als Spender kommen gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren in Frage, die mindestens 50 Kilogramm wiegen.

Die nächste Aktion im Bezirk findet am Freitag, dem 27. September, von 11 bis 17 Uhr im Kapfenberger Einkaufszentrum ece.

Infos: gebenfuerleben.at

Weltweite Datenbank

Bei der Registrierung wird den potenziellen Spendern nach einem Gespräch eine Blut- oder Speichelprobe abgenommen, daraus gewonnene Gewebemerkmale werden anonym in einer weltweiten Datenbank gespeichert „Bei der Typisierung wird eine kleine Blutmenge benötigt“, erklärt Pelzmann, „das Ganze dauert insgesamt etwa 20 Minuten“.

Und erst wenn ein Patient exakt diesen Gewebetyp benötigt, wird der Spender kontaktiert und hat die Möglichkeit, ein Leben zu retten.

Kommentare (2)

Kommentieren
Lilahummel1956
0
1
Lesenswert?

Spende

Warum darf man nicht älter als 45 Jahre sein um zu spenden,ich würde so gerne den kleinen Leonardt helfen.bitte um Antwort. Lg

Antworten
Mikimaus197
0
2
Lesenswert?

Ich würde

diesem Aufruf ja gerne folgen, doch leider bin ich für das Spenderprofil schon zu alt dafür, schade!

Antworten