AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hochsteiermark-Urgestein Treue Wegbegleiter verabschieden sich von Karl Detschmann

Nach dem Tod von Karl Detschmann trauern viele Wegbegleiter um "Mr. Hochsteiermark", der die Region maßgeblich mitgestaltet hat.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Karl Detschmann (Mitte) mit Peter Putzgruber, Manfred Wegscheider, Heribert Krammer und Fritz Kratzer
Karl Detschmann (Mitte) mit Peter Putzgruber, Manfred Wegscheider, Heribert Krammer und Fritz Kratzer © GEPA
 

Der Tod von "Mr. Hochsteiermark" Karl Detschmann sorgt quer durch die Region für Betroffenheit, hat der am Sonntag im Alter von 76 Jahren verstorbene Kapfenberg doch das gesellschaftliche Leben in der gesamten Hochsteiermark maßgeblich mitgestaltet. "Mit Karl Detschmann hat die Stadt Kapfenberg einen ganz großen Menschen, Freund, Gönner und Botschafter verloren. Die Sportvereine haben einen großen Sponsor und Fan, die Stadtkapelle ihren engagierten, jahrzehntelangen Stabführer, die Stadtfeuerwehr ein begeistertes Mitglied, viele andere Organisationen einen aufmerksamen Freund und Begleiter verloren", sagt Kapfenbergs Bürgermeister Fritz Kratzer. In der Nachbarstadt Bruck würdigt Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger "einen Mann, der unsere Region mit viel Herz und Engagement geprägt hat".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren