AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Große PläneNeue Gesichter für die Brucker Gastro-Szene

Es kommt immer mehr Bewegung in die Altstadt von Bruck, so tut sich im nördlichen Bereich der Mittergasse und am Minoritenplatz einiges.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Unter dem Namen „S-Kult“ wird mit Hochdruck an einem neuen Restaurant gearbeitet
Unter dem Namen „S-Kult“ wird mit Hochdruck an einem neuen Restaurant gearbeitet © Stadt Bruck/Meieregger
 

Es geht Schlag auf Schlag in der Brucker Gastro-Szene. Im Vorjahr noch Opfer einiger Schließungen, gibt es nun positive Nachrichten. So hat etwa das Restaurant San Marco seine Fläche deutlich erweitert. Unter dem Namen „S-Kult“ wird außerdem mit Hochdruck an einem neuen Restaurant am Standort des früheren Griechen in der Mittergasse gearbeitet. Der gebürtige Brucker Thomas Luschnik, zuletzt als Koch in einem Haubenlokal in Mittersill tätig, kehrt zurück in seine Heimatstadt und will der heimischen Gastroszene seinen Stempel aufdrücken. Neben dem Speiselokal entsteht in den kommenden Monaten direkt daneben auch eine Vinothek. Als ersten Schritt zur Neuentwicklung eröffnete Luschnik bereits jetzt im hinteren Teil des Hauses mit seiner Frau Vanessa das ehemalige Café Minoriten neu. Sämtliche Initiativen werden unter dem Namen "S-Kult" zusammengefasst.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren