AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schauspielerin Lisa-Lena TritscherErste Eigenregie führt sie zurück zum Ursprung

Schauspielerin Lisa-Lena Tritscher macht mit ihrer ersten Eigenregie Station im Stadttheater Leoben – für sie ist es ein Heimspiel.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Für die ORF-Serie „Wischen ist Macht“ drehte Lisa-Lena Tritscher auch mit Ursula Strauss © orf/anjeza cikopano
 

Lisa-Lena Tritscher ist beim Film als auch beim Theater zuhause. Die Schauspielerin mit Wurzeln in der Region Leoben hat in den vergangenen acht Jahren mit viel Fleiß ihr großes Talent zum Strahlen gebracht – und sich in allen beiden Genres einen guten Namen gemacht. Als Charakterkopf ist Tritscher weder von der Bühne noch von der Leinwand wegzudenken. Sie nimmt zunehmend auch als Regisseurin die Fäden bei Theaterproduktionen in die Hand. Etwa bei einer eigenwilligen Inszenierung von „Der Bär und der Heiratsantrag“, mit der Vorlage von Anton Tschechows Einakter.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.