AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazExklusiv: Der erste Spaziergang bei der neuen Augartenbucht

Im Augarten können Passanten schon die Konturen des neuen Murufers erkennen. Doch wie sieht es hinter den Bauzäunen aus? Ein erster Spaziergang.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Augartenbucht neu
Die Augartenbucht nimmt schon Form an © Michael Kloiber
 

Die Grazer haben die ersten Skizzen der Augartenbucht wohl noch im Kopf. Sie sorgten im Vorjahr für jede Menge Diskussionsstoff. Unter großem Zeitdruck und mit etwas Verspätung sind die Bagger im heurigen Frühjahr trotzdem aufgefahren – und das Murufer nahm sukzessive seine neue Form an.

Kommentare (6)

Kommentieren
sincerely
1
2
Lesenswert?

Bitte um den Termin...

...wann die ganzen Verantwortlichen für den Irrsinn kommen, damit man sie mit Obst und Gemüse bewerfen kann!

Antworten
rahvin
3
8
Lesenswert?

Ich bin unterwältigt

Ich sehe zu wenige Bäume, ich sehe zu wenig Schatten. Ich sehe Betonstufen, die im Sommer sicher angenehm warm werden und auf diese Weise das Verweilen zu einem zweifelhaften Genuss machen werden. Aber egal: Hauptsache die Bürger werden beteiligt... Ach nein, das wird ja erst noch kommen. Wozu eigentlich? Am Ende werden Nagl und Eustacchio uns nur wieder vor Augen führen, was sie unter Demokratie oder Volksentscheid verstehen. Erstmal drüberfahren, dann kann man später drüber reden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, die Bäume gefällt, das Ufer planiert wurde.

Antworten
stadtkater
5
14
Lesenswert?

Bescheidenes Ergebnis für 4,2 Mio Euro!

Wer schaut dafür gerne auf das trübe Murwasser und die deprimierende Böschung und Fassadenzeile auf der anderen Seite?

Das wird nur was für die trinkfreudigen Jugendlichen und vielleicht für die Foodtrucks-Szene und der Schuldenstand von Graz wächst und wächst und ...!

Antworten
carpe diem
26
16
Lesenswert?

Erstaunlich, was in Graz alles geht.

Jetzt darf man seine Füße in die Mur halten. Welch tolle Freizeitbeschäftigung!

Antworten
DieGrazerFamilie
32
25
Lesenswert?

Unnötige Ufer-Delle

Und für diese Ufer-Delle wurden zig Bäume geschlägert, der Spielplatz verkleinert und Millionen zum Fenster rausgeworfen?

Antworten
betbruder
20
18
Lesenswert?

schade

dass fotos nicht riechen können.

Antworten