Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bahnhofs- und KraftwerksbauDie große Radl-Chance für Gratwein-Straßengel

Gratwein-Straßengel tüftelt seit vielen Jahren am großen Radverkehrskonzept. Zwei Bauprojekte könnten die Träume nun rasch erfüllen – sie bergen große Radler-Chancen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Thomas Frewein, Michael Feldgrill und Johanna Tentschert machen auf die „Jahrhundertchance“ aufmerksam
Thomas Frewein, Michael Feldgrill und Johanna Tentschert machen auf die „Jahrhundertchance“ aufmerksam © KK
 

Sharrows – bunte Figuren auf den Straßen, die Radwege kennzeichnen – und eine nicht ganz unumstrittene Fahrradbrücke um rund 1,5 Millionen Euro zwischen Gratwein und Gratkorn sind die jüngsten, eher dürftigen, Ergebnisse der langjährigen Bemühungen um die Radler. Jetzt nimmt die Euphorie aber neuerlich Fahrt in der Region auf.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

harakari
0
0
Lesenswert?

Neuer Supermarkt, . . .

. . . Fachmarktzentrum? Wo finde ich Informationen darüber?