AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

INTERVIEW

„Skifahren ist aggressive Unterhaltung“

Bergsteiger-Legende Reinhold Messner rät zur Entschleunigung am Berg und zum Erhalt kleiner Skigebiete – als Erziehungsfaktor.Von Ulrich Dunst

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Reinhold Messner
Reinhold Messner © APA
 

Nach jüngsten Studien kostet die Erwärmung den österreichischen Wintertourismus bald 1,5 Millionen Nächtigungen bzw. 300 Millionen Euro Umsatz. Rächt es sich jetzt, dass man jahrelang versucht hat, über die Gesetze der Natur hinweg weiße Pisten zu zaubern?
REINHOLD MESSNER: Es ist ja nicht die Schuld der Österreicher, dass sich das Klima erwärmt. Auch dem Skifahrer kann man es nicht anlasten, dass er das Klima kaputtmacht. Das sind die Autofahrer, das sind wir alle. Und vieles kann der Mensch gar nicht beeinflussen, aber man kann reagieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Schoebinger
1
6
Lesenswert?

Messner hat recht.

"Das ist meine Predigt: Nicht noch ein Lift, nicht alles noch schneller machen, sondern stellt der aggressiven Unterhaltung – und Skifahren ist eine aggressive Unterhaltung – einen entschleunigten, kulturellen Gegenpol gegenüber. Man muss nicht den ganzen Tag vom Berg runterrasen. "
Das sollte das Credo sein, bin mir aber ziemlich sicher, dass das die Manager und Co. nicht interessiert.

Antworten
3qawy92427suv1mi6eitai2k9ea9aq7s
5
1
Lesenswert?

Herr Messner:

Und wer hat den Tourismus auf die Gletscher und den Gebirge gebracht (siehe Himalaya) ????

Antworten