AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

21-Jähriger als RaserNach Verfolgungsjagd durch Graz sucht Polizei Zeugen

Lenker umfuhr sogar eine Straßensperre der Polizei, schließlich konnte er aber gestoppt werden. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer waren in Gefahr.

Polizeiauto in der Nacht
Erst mehrere Streifen konnten den Raser stoppen (Archivbild) © Weixelbraun
 

Die rasante Fahrt eines 21-jährigen Grazers durch die Landeshauptstadt ereignete sich bereits in der Nacht auf den 4. August. Jetzt sucht die Grazer Polizei Zeugen, die sich durch den Raser gefährdet sahen.

Eine Zivilstreife war am 3. August (ein Samstag) gegen 23.30 Uhr in der Triesterstraße auf den orange lackierten Ford Focus aufmerksam geworden. Der Wagen raste im Höllentempo in Richtung Norden. Mit ihrem Dienstwagen kamen die Polizisten dem Auto kaum hinterher, per Funk wurden weitere Streifen zur Unterstützung angefordert.

Die Verfolgung setzte sich über die Wagner-Jauregg-Straße in die Kärntnerstraße fort. Dort hatte die Polizei schon zwei Streifenwagen quer über die Fahrbahn postiert, doch der Raser fand eine Lücke in der Straßensperre und fuhr nur knapp an den Polizeiautos vorbei. Erst an der sogenannten "Gürtelturmkreuzung" konnten der orange Focus durch mehrere Streifenbesatzungen gestoppt werden.

Kein Alkohol, kein Motiv

Aus dem Wagen stieg ein 21-jähriger Grazer, alkoholisiert war er nicht. Er zeigte sich zwar zu seiner wilden Fahrt umfassend geständig, einen Grund dafür konnte er nicht nennen. Er wird wegen mehrfacher Verwaltungsübertretungen und Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt. Verletzt wurde durch seine Fahrweise niemand, auch gab es keine Sachschäden, hält die Polizei fest.

Die Polizeiinspektion Graz-Jakomini bittet nun Zeugen bzw. von dem Lenker in dieser Nacht gefährdete Personen, sich unter der Telefonnummer 0 59 133 - 6583 zu melden.

Kommentare (1)

Kommentieren
mEmeinesErachtens
0
1
Lesenswert?

Mit ihrem Dienstwagen kamen die Polizisten dem Auto kaum hinterher

War hier die Polizei mit einen EAuto unterwegs?

Antworten