AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mord Graz-Jakomini

Herzstich für 20-Jährigen tödlich: "Freund" gestand

Am Tag nach der Bluttat in Graz mit einer 16 Zentimeter langen Klinge: Ein Herzstich war laut Gerichtsmedizin tödlich. 19-Jähriger "gestand den Tötungsvorsatz", so die Staatsanwaltschaft. Die Arbeit der Mordermittler geht aber weiter.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Tatort in Graz-Jakomini © Jürgen Fuchs
 

In Graz wird wegen Mordes ermittelt. Auslöser: Sechs Messerstiche eines 19-jährigen gegen seinen 20-jährigen Freund. Laut Staatsanwaltschaft ist der inhaftierte Verdächtige voll geständig: "Er gestand auch den Tötungsvorsatz", sagte man zur APA. Motiv sollen massive Beleidigungen gewesen sein. Deshalb stach der 19-Jährige zu, darunter einmal ins Herz und auch in den Kopf.
Als Todesursache wurde von der Gerichtsmedizin der Stich ins Herz ermittelt. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen