Vier Länder betroffenSo treffen Einreise-Beschränkungen den steirischen Ski-Tourismus

Die Gäste aus den betroffenen vier Ländern Großbritannien, Niederlande, Dänemark und Norwegen machten in der letzten vollen Wintersaison 7,2 Prozent der Nächtigungen in der Region Schladming Dachstein aus. Doch es gibt auch Probleme in anderen Bereichen ...

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
THEMENBILD, Winter, Tourismus, Skifahren
© Martin Huber
 

Als am Dienstag Pläne durchsickerten, dass Österreichs Regierung die Länder Großbritannien, Dänemark, die Niederlande und Norwegen womöglich als "Virusvariantengebiete" einstuft und damit quasi einen  Einreise-Stopp verhängt, ließ der Aufschrei nicht lange auf sich warten: Der wortgewichtige Tiroler Seilbahner-Chef und ÖVP-Mandatar Franz Hörl prangerte sogleich an, der "Gesundheitsminister will den Tourismus de facto in den Lockdown schicken".