Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gewalt im KlassenzimmerPrävention beginnt nicht erst an der Schule

Nach einem Vorfall an einer Grazer Schule wird über Gewalt im Klassenzimmer diskutiert. Klar ist: Angst vor einem Schulbesuch darf nicht sein.

© KK
 

Ein Drittklassler wird in der Klasse angegriffen, Eltern gehen auf die Barrikaden, Kinder haben Angst, wieder in die Schule zu gehen. So passiert in einer Grazer Volksschule, wo ein Streit unter neunjährigen Buben eskaliert ist.

Gewaltdelikte an Bildungseinrichtungen sind tatsächlich von 2017 auf 2019 gestiegen. Nur in dem von Fernunterricht geprägten Jahr 2020 sind sie gesunken. So oder so: Niemand, und erst recht kein Kind, sollte in eine derartige Situation kommen. Im besagten Fall kochten die Emotionen besonders hoch – auch die Problematik Migration spielte dabei eine Rolle. Ein Thema, das auch angesprochen gehört.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren