Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehr Polizei, mehr EinschränkungenZahlreiche neue Maßnahmen in den steirischen Bezirken

Mit 485 Covid-Neuinfektionen gab es am Mittwoch einen rasanten Anstieg in der Steiermark. Die meisten wurden in Graz und Hartberg-Fürstenfeld verzeichnet. Mit Sorge schielt die Steiermark auf das Burgenland, wo die Mutationen um sich zu greifen drohen. Kommen nun auch Test-Kontrollen an den Grenzen zu Jennersdorf und Güssing?

Polizei auf Achse (Archivfoto)
Polizei auf Achse (Archivfoto) © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Auf hohem Niveau, aber relativ konstant bewegten sich in den letzten Tagen die Corona-Fallzahlen in der Steiermark. Bis Mittwoch: Da schnellte die Zahl der Neuinfektionen auf 485 hinauf. Das sind mehr als doppelt so viele wie am Dienstag (201 Fälle).
Ein statistischer Ausreißer nach oben oder ein Anzeichen für einen dramatischen Anstieg? Das werden die kommenden Tage zeigen. Jedenfalls hält der Anstieg bundesweit an: 2391 Neuinfektionen wurden gemeldet.

Kommentare (29)
Kommentieren
edischittl
4
32
Lesenswert?

angeblich

waren es technische Probleme, die zu Nachmeldungen geführt haben. Aber dies ändert nichts an der Tatsache, dass die Inzidenz (speziell in HF) extrem hoch ist und dringender Handlungsbedarf für restriktive Maßnahmen besteht.
Die Argumente "Testen" und "Kontaktverfolgung" gehen absolut ins Leere, den testen lassen sich ohnehin nur diejenigen, die dem positiv gegenüber stehen, und Kontakte kann man nur dort verfolgen, wo sie bekanngegeben werden. Ich kenne eine große Firma in Hartberg, die ihren Mitarbeitern "1450" verbietet, bevor sie nicht mit dem Betriesarzt gesprochen haben, und zudem dürfen firmeninterne Kontakte nicht angegeben werden.
Auch die faktisch in allen Orten existenten "Hinterzimmerausschanken" werden gerne nach der "Vogel-Strauß-Taktik" abgehandelt, denn was ich nicht sehe gibt es nicht.

kog1
2
14
Lesenswert?

Die Vogel-Strauß Taktik

wird bis zur nahezu gleichnamigen Landesrätin verwendet....

econom100
22
10
Lesenswert?

RELATION

Zeigt doch einmal die Relation zwischen Anzahl an Tests und Neuinfektionen!

erstdenkendannsprechen
1
13
Lesenswert?

ja steht ja eh überall,

auf derstandard können sie es täglich neu ganz genau lesen.

Kommentare 26-29 von 29