Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Campingbus verschüttet"Wir holten noch die Ausweise und sind geflüchtet"

Holländische Urlauber, deren Campingbus von Gerölllawine verschüttet wurde, schildern die bangen Minuten rund um das Unglück, bei dem sie selbst Riesenglück hatten.

Hier wird der Campingbus gerade freiglegt © Bakker
 

Es war quasi wie in einem schlechten Film, was einem holländischen Ehepaar, 55 und 53 Jahre alt, am Mittwoch in Johnsbach im Gesäuse passierte: Ihr Auto wurde am Mittwoch gegen 21 Uhr von einer Lawine völlig verschüttet, sie selbst kamen in letzter Sekunde davon.
Bei bestem Wetter hatten Anna und Redmer Bakker an einer perfekten Stelle – so schien es jedenfalls – geparkt und bereiteten gerade ein Essen zu, als plötzlich ein Unwetter losbrach.