AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Bluttat in Gralla"Duke" spürte Tatmesser im Gestrüpp der Murauen auf

Polizeihund erschnüffelte Klappmesser, mit dem Iraker seine Frau schwer verletzt haben soll. Der 37-Jährige sitzt mittlerweile in Graz in Haft, das Opfer belastet ihn schwer.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Diensthundeführer
Gruppeninspektor Thomas Glöckl mit "Duke vom Wolfsgrabenweg" © LPD Stmk
 

Nach der Messerattacke auf seine Ehefrau am Montagabend in Gralla wurde der verdächtige 37-jährige Iraker am Mittwochnachmittag in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Dort wird er vermutlich in Untersuchungshaft genommen. Das 46-jährige Opfer belastet in seinen Aussagen den zuletzt in Deutschland wohnhaften Mann schwer. Der Iraker bestreitet die Tötungsabsicht, er habe seine Frau nur "erschrecken" wollen. Dennoch wird gegen ihn wegen Mordverdachts ermittelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

walter1955
3
7
Lesenswert?

zuletzt wohnhaft

in Deutschland
abschieben nach Deutschland
die Merkl wird das schon schaffen

Antworten