AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

1,50 Euro pro StundeFPÖ bringt Asylwerber-Vergütung in den Landtag

Antrag von Marco Triller: Land soll die Entlohnung von maximal 1,50 Euro für Asylwerber sofort umsetzen. Kritik auch an Stadt Bruck an der Mur.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Marco Triller
FPÖ-Sozialsprecher Marco Triller © Juergen Fuchs
 

Auch die Steiermark will die Pläne von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) nicht umsetzen, wonach Asylwerber für gemeinnützige Tätigkeiten nicht mehr als 1,50 Euro pro Stunde erhalten sollen. Nun tragen die Landes-Freiheitlichen das Thema in den Steiermärkischen Landtag. FPÖ-Sozialsprecher Marco Triller kündigt einen entsprechenden Antrag an: Landesrätin Doris Kampus (SPÖ) müsse den Bundesvorschlag übernehmen und die 1,50-Euro-Regelung sofort umsetzen.

Kommentare (9)

Kommentieren
aral66
2
19
Lesenswert?

Ausländer, Ausländer, Ausländer, Ausländer, Ausländer..

Ausländer, Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer,Ausländer....und Ausländer....
Haben manche Leute sonst nichts zu bieten ??? Dazu braucht man aber wirklich keine Politiker, die sollten mehr bieten können !!!

Antworten
sageni
2
29
Lesenswert?

schon wieder so eine superleuchte 🤬

Antworten
Lodengrün
0
25
Lesenswert?

Aber bitte

der Mann hat doch eine Traumkarriere beim Heer hinter sich. Der schlägt doch glatt den Unteroffizier der Versorgung und Verteidigungsminister Kunasek. Der darf darüber auch auf eine KFZ Lehre verweisen. Aber der Biß strahlt ihm schon aus dem Auge.

Antworten
rouge
3
36
Lesenswert?

Sozial?Sprecher

Aha.
5(!) Euro Stundenlohn gehen also weit übers übliche Maß hinaus!
Und was sagt dieser Herr zur Erhöhung der Parteienförderung oder der massiven Überschreitung der Wahlkampfkosten?

Antworten
voit60
3
39
Lesenswert?

woher kommt eigentlich dieser große Hass

dieser Bläulinge? Haben die wirklich nichts anderes drauf, außer auf alles Fremde zu schlagen, was ihnen entgegenkommt. Hat dieses Bürscherl schon so viele schlechte Erfahrung mit Fremdländischen gehabt?

Antworten
Lodengrün
1
35
Lesenswert?

Der Herr

mit der unglaublichen Lebenserfahrung macht Politik.

Antworten
Aleksandar
4
35
Lesenswert?

Triller

Triller triller nicht solchen Quatsch!
1,50 Euro pro Stunde ist Ausbeutung pur. Wer arbeitet, soll entsprechend entlohnt werden.

Antworten
Hardy1
33
8
Lesenswert?

"Ausbeutung"

Man muss dies alles schon im Gesamtzusammenhang sehen.... Asylwerber leben kostenlos in Wohnungen ....werden rundum versorgt mit Lebensmittel. ...sind sozial abgesichert. ...mit kostenlosem Zugang zu allen Ärzten, Krankenhäusern und Gesundheitseimrichtungen.... und dies alles auf dem hohen österreichischen Niveau.... also...Ausbeutung sieht für mich anders aus....

Antworten
Hieronymus01
3
23
Lesenswert?

Arbeit muss einen Wert haben!

Egal wer, was, wann und wie arbeitet.
1,50 ist ein Hohn!
Vor allem dann wenn manche durch weniger Arbeit bei weitem mehr belommen.

Antworten